Skip to content

Unse­re Wall­box-Model­le im Vergleich.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter

Elek­tro­fahr­zeu­ge per Wall­box kom­for­ta­bel zu Hau­se laden.

Die Mobi­li­täts­wen­de ist im vol­len Gan­ge. Dem­entspre­chend hat der Anteil von Elek­tro­fahr­zeu­gen in den letz­ten Jah­ren suk­zes­si­ve zuge­nom­men – Ten­denz stei­gend. Lei­der hat die öffent­li­che Ladein­fra­struk­tur damit nicht Schritt gehal­ten. Dem­entspre­chend soll­ten Besit­ze­rin­nen und Besit­zer von Elek­tro­mo­bi­len zu Hau­se für eine Mög­lich­keit sor­gen, um ihr Fahr­zeug mit Strom zu ver­sor­gen. Die bes­te Lösung für das schnel­le und zuver­läs­si­ge Laden von Elek­tro­fahr­zeu­gen ist in den meis­ten Fäl­len eine pri­va­te Lade­sta­ti­on. Der Kauf einer sol­chen Wall­box ist für E‑Au­to­fah­re­rin­nen- und fah­rer aktu­ell beson­ders vor­teil­haft, weil die­se nicht nur von inter­es­san­ten Ange­bo­ten, son­dern auch von hohen Zuschüs­sen pro­fi­tie­ren kön­nen. Die Stadt­wer­ke Jülich offe­rie­ren Inter­es­sier­ten in die­sem Zusam­men­hang mit dem SWJ Stromat und SWJ Stromat‑i gleich zwei leis­tungs­star­ke und för­der­fä­hi­ge Lade­sta­tio­nen, die auf unter­schied­li­che Ansprü­che abge­stimmt sind.

Unse­re Wall­bo­xen haben viel zu bieten.

Wer ein Fahr­zeug kauft, möch­te damit meis­tens mobil und fle­xi­bel sein. Das ist mit Elek­tro­fahr­zeu­gen, die über her­kömm­li­che Steck­do­sen gela­den wer­den, aller­dings nur bedingt mög­lich. Denn hier dau­ert der Lade­vor­gang bis zur voll­stän­di­gen Auf­la­dung der Bat­te­rie oft rund 14 Stun­den. Dage­gen haben wir etwas: Unse­re leis­tungs­star­ken Wand­la­de­sta­tio­nen SWJ Stromat und SWJ Stromat‑i sind mit einem Lade­ste­cker vom Typ 2 für Fahr­zeu­ge in Euro­pa aus­ge­stat­tet und ver­kür­zen die Lade­zeit auf nur etwa 3 Stun­den. Gleich­zei­tig sorgt die inte­grier­te DC-Feh­ler­strom­erken­nung dafür, dass beim Lade­vor­gang nichts schief­ge­hen kann. Als Kun­din­nen und Kun­den der Stadt­wer­ke Jülich könnt Ihr bequem die „UmweltPlus“-Option für sau­be­ren Öko­strom nut­zen und zusätz­lich Geld spa­ren. Bei­de Lade­sta­tio­nen sind so leicht, dass sie sich pro­blem­los hän­gend an der Gara­gen- oder Haus­wand instal­lie­ren las­sen. Optio­nal ist ein Stand­fuß aus Edel­stahl erhält­lich, mit dem sich die Lade­sta­ti­on auch frei­ste­hend auf­stel­len lässt. Bei­de Model­le sind durch sta­bi­le Gehäu­se vor Umwelt­ein­flüs­sen geschützt und so für den Out­door­be­trieb ide­al geeig­net. Zudem zeich­nen sie sich durch indi­vi­du­el­le Vor­zü­ge aus.

SWJ Stromat.

Der SWJ Stromat bie­tet eine Lade­leis­tung von 3,7 bis 11 kW und lädt er Elek­tro­mo­bi­le deut­lich schnel­ler, als es eine her­kömm­li­che Steck­do­se könn­te. Dabei infor­miert euch eine mehr­far­bi­ge LED über den Fort­schritt des Lade­vor­gangs. Das Gehäu­se der Wall­box besteht aus wider­stands­fä­hi­gem Stahl und ist gemäß der Schutz­art IP65 spritz­was­ser­ge­schützt. Des­halb und wegen der glei­cher­ma­ßen moder­nen, wie robus­ten Tech­no­lo­gie beträgt die Her­stel­ler­ga­ran­tie auch sat­te 10 Jah­re. Der SWJ Stromat ist in der Stan­dard­ver­si­on mit einem 5 Meter lan­gen ange­schla­ge­nen Lade­ka­bel aus­ge­stat­tet und bereits für 699 Euro inklu­si­ve Mehr­wert­steu­er zu haben. Wei­te­re Kos­ten kön­nen für Vari­an­ten mit einem 7 Meter lan­gen Lade­ka­bel oder einem Schlüs­sel­schal­ter, den Stand­fuß sowie für eine Vor-Ort-Prü­fung und den Instal­la­ti­ons­ser­vice ent­ste­hen. Mehr Infor­ma­tio­nen über die Fea­tures und die mög­li­chen Kos­ten erfahrt ihr hier.

SWJ Stromat‑i.

Mit einer Lade­leis­tung von 11 kW bie­tet der SWJ Stromat‑i reich­lich Power für eure Elek­tro­fahr­zeu­ge, um das um ein Viel­fa­ches schnel­ler, als das über eine her­kömm­li­che Steck­do­se mög­lich wäre. Als Zustands­an­zei­ge dient eine umlau­fen­de Beleuch­tung. Das Gehäu­se ist nicht nur ent­spre­chend der Schutz­art IP54 spritz­was­ser­ge­schützt, son­dern zeich­net sich auch durch ein schi­ckes Design mit edler Front aus kratz­fes­tem Glas aus. Was aber wirk­lich zählt, sind die beein­dru­cken­den inne­ren Wer­te des SWJ Stromat‑i. Denn die­ser besitzt nicht nur einen LAN-Anschluss, son­dern ver­fügt auch über einen WLAN-Hot­spot, mit dem er sich bequem via Smart­pho­ne oder Tablet über die Stromat App steu­ern lässt. Alter­na­tiv ist auch die Lade­frei­ga­be per RFID mög­lich. Die Lade­sta­ti­on bie­tet eine Ver­wal­tung für bis zu 12 Nut­zen­de inklu­si­ve Lade­his­to­rie sowie sepa­ra­te MID-geeich­te Ener­gie­zäh­ler. Dadurch lässt sich jeder Lade­vor­gang der jewei­li­gen Per­son zuord­nen. Zudem ist die Ver­bin­dung mit einer Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge mög­lich, sodass nur noch Strom aus Eigen­pro­duk­ti­on für eure Mobi­li­tät sorgt. In der Basis­ver­si­on, die bei uns der­zeit 1.777 Euro inklu­si­ve Mehr­wert­steu­er kos­tet, ver­fügt die Lade­sta­ti­on bereits über ein 7 Meter lan­ges Lade­ka­bel mit inte­grier­ter manu­el­ler Auf­rol­lung. Zusätz­li­che Kos­ten kön­nen für die Vari­an­te mit einem 10 Meter lan­gen Lade­ka­bel, den Stand­fuß aus Edel­stahl sowie für eine Vor-Ort-Prü­fung und den Instal­la­ti­ons­ser­vice ent­ste­hen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Kos­ten und der vie­len Fea­tures der Lade­sta­ti­on fin­det ihr hier.

SWJ Stromat oder SWJ Stromat‑i: Für wen eig­net sich wel­che Wallbox?

Mit den Model­len SWJ Stromat und SWJ Stromat‑i bie­ten wir unse­ren Kun­din­nen und Kun­den gleich zwei leis­tungs­star­ke Lade­sta­tio­nen. Doch wel­che ist für euch opti­mal geeig­net? Das hängt immer von den indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­sen und dem Bud­get ab. Wenn Ihr ein güns­ti­ges Ein­stiegs­mo­dell sucht und die Wall­box nur mit einem ein­zi­gen Elek­tro­fahr­zeug nutzt, ist der SWJ Stromat eine gute Wahl. Des­we­gen ent­schei­den sich auch vie­le unse­rer Pri­vat­kun­den für die­ses Modell. Falls ihr hin­ge­gen Wert auf prak­ti­sche Kom­fort­fea­tures und eine beque­me Steue­rung via App legt, ist der SWJ Stromat‑i eine inter­es­san­te Alter­na­ti­ve. Für die­ses Modell soll­tet ihr euch auch ent­schei­den, falls ihr die Lade­sta­ti­on mit der hei­mi­schen Solar­an­la­ge ver­bin­den oder meh­re­re Benut­zer ver­wal­ten möch­tet. Denn die­se Funk­tio­na­li­tä­ten bie­tet nur der SWJ Stromat‑i. Dank der viel­fäl­ti­gen Fea­tures ist die­se Lade­sta­ti­on bei unse­ren Gewer­be­kun­den beson­ders beliebt. Ihr seid euch noch nicht sicher, wel­che Wall­box für euch die rich­ti­ge ist oder habt noch Fra­gen? Dann kon­tak­tiert doch unse­ren Kun­den­ser­vice, der euch ger­ne fach­kun­dig berät.

Von aktu­el­len För­de­run­gen profitieren.

Die öffent­li­che Hand lässt sich die Elek­tro­mo­bi­li­tät etwas kos­ten. Der­zeit erhal­ten nicht nur Käu­fe­rin­nen und Käu­fer von Elek­tro­fahr­zeu­gen hohe Zuschüs­se. Auch wer daheim eine Lade­sta­ti­on auf­stel­len lässt, kommt in den Genuss von För­der­gel­dern. So för­dert der Bund pri­va­te Lade­sta­tio­nen mit einem Zuschuss von 900 Euro pro Wall­box, wenn als Strom­quel­le zu 100 Pro­zent erneu­er­ba­re Ener­gien die­nen. Wegen der hohen Nach­fra­ge muss­te der För­der­topf bereits mehr­mals auf­ge­stockt wer­den. Inter­es­sant sind aber auch die Zuschüs­se durch das Land Nord­rhein-West­fa­len. Hier beträgt die För­de­rung der­zeit 50 Pro­zent der zuwen­dungs­fä­hi­gen Aus­ga­ben. Dabei ist der För­der­be­trag jedoch bei einer Sum­me von 2.000 Euro pro Lade­punkt gede­ckelt. Wel­ches Ange­bot attrak­ti­ver ist, hängt von der gewähl­ten Lade­sta­ti­on und deren Kos­ten – inklu­si­ve Instal­la­ti­on – ab. In jedem Fall ist es wich­tig, dass Inter­es­sier­te auf die Bewil­li­gung des Antra­ges war­ten, bevor sie eine Wall­box kau­fen und den Anschluss ver­an­las­sen. Haus­ei­gen­tü­mer benö­ti­gen für die Instal­la­ti­on von Lade­sta­tio­nen bis 11 kW grund­sätz­lich kei­ne Geneh­mi­gung. Mie­ter und Mie­te­rin­nen müs­sen jedoch vor­her das schrift­li­che Ein­ver­ständ­nis des Eigen­tü­mers ein­ho­len. For­dert euer SWJ-Ange­bot ein­fach unver­bind­lich an. Wir unter­stüt­zen euch dann bei den För­der­an­trä­gen. Ihr wollt noch mehr För­de­rung? Dann legen wir noch 100 Euro drauf! Als Öko­strom-Kun­den der SWJ erhal­tet ihr die­sen Betrag näm­lich gleich nach der Bezah­lung der SWJ-Stromat-Rech­nung von uns. Ihr bezieht von uns noch kei­nen Öko­strom? Dann wählt ein­fach in eurem Ver­trag bei uns die „UmweltPlus“-Option.

Fazit.

Wir fin­den, dass jetzt der per­fek­te Zeit­punkt ist, um in die Elek­tro­mo­bi­li­tät zu inves­tie­ren. Mit den Model­len SWJ Stromat und SWJ Stromat‑i ste­hen unse­ren Kun­den zwei attrak­ti­ve Lade­sta­tio­nen für ver­schie­de­ne Anfor­de­rungs­pro­fi­le zur Ver­fü­gung. Zudem bezu­schusst die öffent­li­che Hand der­zeit nicht nur den Kauf von Elek­tro­fahr­zeu­gen, son­dern auch die Instal­la­ti­on von Wall­bo­xen. Auch von uns gibt es noch einen zusätz­li­chen Bonus. Das Volu­men der För­der­töp­fe ist jedoch begrenzt. Des­halb habt ihr die bes­ten Chan­cen auf eine För­de­rung, wenn ihr schnell han­delt und jetzt kli­ma­freund­lich in eure per­sön­li­che Elek­tro­mo­bi­li­tät durchstartet.

Ähn­li­che Artikel
Wir legen den Fokus auch auf eine mög­lichst umwelt- und kli­ma­freund­li­che Ener­gie­ge­win­nung, um die Her­aus­for­de­run­gen der Ener­gie­wen­de zu meistern. 
Für vie­le Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher stellt das Ener­gie­la­bel eine wich­ti­ge Ent­schei­dungs­hil­fe beim Kauf eines elek­tro­ni­schen Geräts dar, denn es erhöht die Trans­pa­renz in Bezug auf Verbrauchsdaten. 
Für die Mobi­li­täs­wen­de spielt es eine bedeu­ten­de Rol­le, denn der SWJ-Stromat ist eine pri­va­te Lade­sta­ti­on bzw. Wall­box für Euer Elek­tro­mo­bil und für das Laden zu Hause. 

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern: