Skip to content

„Wir för­dern ger­ne Ver­ei­ne, denn Jülich ist uns wich­tig!“, von Ulf Kamburg.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter

Lie­be Freun­din­nen und Freun­de des Tischtennis,

seit nun­mehr 43 Jah­ren sind wir an der Sei­te des TTC Inde­land – und haben mit ihm wun­der­schö­ne Erfol­ge, aber auch schmerz­haf­te Nie­der­la­gen erlebt. Wir haben mit den Spie­lern und Zuschau­ern gefie­bert, die Dau­men gedrückt und – oft – gejubelt.

In den letz­ten bei­den Jah­ren durf­ten wir mit den Pro­fis die 1.Tischtennis-Bundesliga erle­ben. Und muss­ten fest­stel­len, dass hier ein ganz ande­rer Wind weht. Ein deut­lich här­te­rer Wind. Eine star­ke Herausforderung.

Nun stellt sich die Fra­ge, ob der Ver­ein wei­ter das „Aben­teu­er Bun­des­li­ga“ wagen woll­te. Ein Aben­teu­er, das dem gan­zen Ver­ein hät­te scha­den kön­nen. Die Ent­schei­dung, frei­wil­lig die Reiß­lei­ne zu zie­hen und in die 2. Bun­des­li­ga zurück­zu­keh­ren, ist gut und rich­tig. Eine Ent­schei­dung, die wir als Haupt­spon­sor mit allen Kon­se­quen­zen mittragen.

Natür­lich ist die 1. Bun­des­li­ga im Tisch­ten­nis eine schö­ne Her­aus­for­de­rung. Und natio­nal mit Jülich in aller Mun­de zu sein, auch. Aber eine Teil­nah­me muss auch dau­er­haft sinn­voll sein und darf den Ver­ein mit all sei­nen Mann­schaf­ten nicht gefährden.

Jetzt steht die neue Sai­son in der 2. Bun­des­li­ga vor der Tür. Trai­nier und Spie­ler sind fest ent­schlos­sen, uns allen erneut packen­de Spie­le und tol­le Kämp­fe zu bie­ten. Dar­auf freu­en wir uns, kei­ne Frage.

Als lang­jäh­ri­ger Part­ner des TTC Inde­land unter­stüt­zen wir aber nicht nur die Pro­fi­ab­tei­lung, son­dern auch den Ama­teur- und den Jugend­be­reich in Zusam­men­ar­beit mit den Jüli­cher Schu­len und ver­schie­de­nen inte­gra­ti­ven Ein­rich­tun­gen. Und neben dem TTC Inde­land pro­fi­tie­ren vie­le wei­te­re Ver­ei­ne und Ein­rich­tun­gen von unse­rer Förderung.

Das tun wir aus Ver­bun­den­heit mit die­ser Stadt und ihren Bür­gern. Wir gehö­ren zu Jülich, zu den Men­schen hier und brin­gen uns gern ein. Jülich ist uns wich­tig. Sehr wich­tig. Wir enga­gie­ren uns mit vol­ler Ener­gie für Jülich. Für die Men­schen – aber auch mit ihnen. Je mehr sich dafür ent­schei­den, unser Ange­bot zu nut­zen, des­to grö­ßer sind unse­re Mög­lich­kei­ten, zu unter­stüt­zen, zu spon­sern und zu fördern.

Vie­le Jüli­cher sind bereits (hof­fent­lich) zufrie­de­ne Kun­den. Wir freu­en uns über jeden, der sich zukünf­tig für uns ent­schei­det und uns damit als den Ener­gie­dienst­leis­ter für Jülich an sei­ner Sei­te hat. Denn wir lie­fern nicht nur Strom, Gas, Was­ser, Wär­me, Elek­tro­mo­bi­li­tät, Pho­to­vol­ta­ik und Erd­gas als Teil der Daseins­für­sor­ge – wir machen auch mit unse­rem Glas­fa­ser­an­ge­bot schnel­les Inter­net und nicht zuletzt das Schwim­men im Frei- und Hal­len­bad mög­lich. Vor uns lie­gen span­nen­de Spie­le und eine abwechs­lungs­rei­che Sai­son. Wir wer­den mit gan­zer Kraft die Mann­schaft anfeu­ern und unter­stüt­zen. Mit aller Ener­gie für Jülich – das ver­steht sich ja von selbst.

Ulf Kam­burg
Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Jülich GmbH

XM0A1295d
Ähn­li­che Artikel
Die Ver­sor­gung mit Ener­gie, Wär­me und Was­ser sind ganz all­täg­li­che und grund­le­gen­de Din­ge. Doch wir haben es uns zur Auf­ga­be gemacht, nicht nur das All­täg­li­che zu leisten. 

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern:

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern