Skip to content

Ener­gie­ge­win­nung auf Balkonen

Ste­cker­fer­ti­ge PV-Anla­gen für Bal­ko­ne: Wir haben das Wich­tigs­te für Sie zusammengefasst!

Die Bedeu­tung der Ener­gie­wen­de nimmt immer mehr zu und vie­le Men­schen wid­men sich auch pri­vat die­sem wich­ti­gen The­ma. Denn der Wan­del hin zu einer nach­hal­ti­gen Ener­gie­ver­sor­gung beginnt bereits in den eige­nen vier Wänden. Eine viel­ver­spre­chen­de Möglichkeit, die Ener­gie­wen­de auf indi­vi­du­el­ler Ebe­ne umzu­set­zen, besteht in der Nut­zung von ste­cker­fer­ti­gen PV-Anla­gen für Bal­ko­ne. Sie stel­len eine inter­es­san­te Opti­on primär für Mie­ter dar, die sich aktiv an der Ener­gie­wen­de betei­li­gen möchten. Bedingt sind die soge­nann­ten Bal­kon­kraft­wer­ke auch für Eigen­heim­be­sit­zer inter­es­sant. Bevor man sich jedoch für den Kauf einer sol­chen Anla­ge ent­schei­det, ist es wich­tig, auf bestimm­te Aspek­te zu ach­ten und die tech­ni­schen wie gesetz­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen zu kennen.

Zunächst ein­mal soll­te die Größe der PV-Anla­ge den eige­nen Bedürfnissen und den Gege­ben­hei­ten des Bal­kons ent­spre­chen. Es ist rat­sam, den verfügbaren Platz, die Aus­rich­tung des Bal­kons und even­tu­el­le Ver­schat­tun­gen zu berücksichtigen. Eine gute Aus­rich­tung nach Süden bie­tet in der Regel die bes­te Son­nen­ein­strah­lung und damit eine höhere Energieausbeute.

Des Wei­te­ren soll­te die Qualität der Kom­po­nen­ten der PV-Anla­ge sorgfältig geprüft wer­den. Hoch­wer­ti­ge Solar­mo­du­le, ein effi­zi­en­ter Wech­sel­rich­ter und robus­te Mon­ta­ge­sys­te­me sind ent­schei­dend für eine lang­fris­tig zuverlässige Leis­tung. Es kann auch rat­sam sein, auf Zer­ti­fi­zie­run­gen und Erfah­rungs­be­rich­te ande­rer Kun­den zu ach­ten, um sicher­zu­stel­len, dass die gewählte Anla­ge den Anfor­de­run­gen entspricht.

Bei der Instal­la­ti­on einer ste­cker­fer­ti­gen PV-Anla­ge für den Bal­kon ist es wich­tig, die örtlichen Vor­schrif­ten und Rege­lun­gen zu beach­ten. In eini­gen Fällen ist eine Geneh­mi­gung erfor­der­lich oder es gel­ten spe­zi­fi­sche Anfor­de­run­gen bezüglich der Elek­tro­in­stal­la­ti­on. Wei­te­re Infos zu gesetz­li­chen Rege­lun­gen haben wir hier für Euch zusammengefasst.

Es ist wich­tig zu beach­ten, dass ste­cker­fer­ti­ge PV-Anla­gen für Bal­ko­ne in der Regel eine begrenz­te Kapazität haben und nicht die glei­che Leis­tung erbrin­gen wie größere, fest instal­lier­te PV-Anla­gen auf Eigen­hei­men. Für Eigen­heim­be­sit­zer, die über aus­rei­chend Platz verfügen, ist es vor­teil­haft, eine PV-Anla­ge in Betracht zu zie­hen, um das vol­le Poten­zi­al der Solar­ener­gie auszuschöpfen. Men­schen, die die Möglichkeit haben, eine rich­ti­ge PV-Anla­ge zu instal­lie­ren, soll­ten dies in Erwägung zie­hen. Eine maß­ge­schnei­der­te, pro­fes­sio­nel­le PV-Anla­ge bie­tet in der Regel eine höhere Leis­tung, eine längere Lebens­dau­er und eine bes­se­re Inte­gra­ti­on in das Strom­netz. Eigen­heim­be­sit­zer soll­ten sich daher an Fach­leu­te wen­den, um eine fun­dier­te Ent­schei­dung über den Kauf oder das Pach­ten einer PV-Anla­ge zu tref­fen. Wei­te­re Infos fin­det Ihr hier.


Zusam­men­ge­fasst:

Um was han­delt es ich genau bei den soge­nann­ten Balkonkraftwerken?

Ste­cker­fer­ti­ge PV-Anla­gen sind vor­ge­fer­tig­te Solar­mo­du­le, die ein­fach an eine Steck­do­se ange­schlos­sen wer­den können. Sie erzeu­gen sau­be­ren Strom aus Son­nen­licht und tra­gen so zur eige­nen Ener­gie­ver­sor­gung bei. Außer­dem ist sie auch unter fol­gen­den Bezeich­nun­gen wie­der­zu­fin­den: steck­ba­re PV-Anla­gen, Mini- PV, Bal­kon-PV, Bal­kon-Kraft­werk, Gue­ril­la-PV, Plug and Play-PV und vie­le mehr.

Wie hoch ist die aktu­el­le Leistung?

Die maxi­ma­le Leis­tung, die bei einer ste­cker­fer­ti­gen PV-Anla­ge ange­schlos­sen wer­den kann, hängt vom Lei­ter­quer­schnitt der vor­han­de­nen Zulei­tung sowie von der Strom­be­last­bar­keit der Steck­vor­rich­tung ab. Gemäß der Vor­norm DIN VDE V 0628–1 (VDE V 0628–1) ist die Ener­gie­steck­vor­rich­tung für eine maxi­ma­le Belas­tung von 16 A (ent­spricht 3,68 kVA) zuge­las­sen. Es ist wich­tig zu beach­ten, dass pro Ener­gie­steck­vor­rich­tung nur eine ein­zel­ne Erzeu­gungs­an­la­ge zuge­las­sen ist.

Fällt die­se Anla­ge unter das Erneu­er­ba­re-Ener­gien-Gesetz (EEG)?

Es han­delt sich um eine herkömmliche PV-Anla­ge, die die­sel­ben Rech­te und Ver­pflich­tun­gen wie größere PV-Anla­gen besitzt – also Ja. Dadurch ist es sogar möglich, von der EEG-Einspeisevergütung zu pro­fi­tie­ren und dadurch Geld zu ver­die­nen. Aller­dings ist zu beach­ten, dass die Men­ge des ein­ge­speis­ten und damit vergüteten Stroms vor­aus­sicht­lich sehr gering aus­fal­len wird. Der Haupt­zweck liegt viel­mehr dar­in, den Eigen­ver­brauch des erzeug­ten Stroms zu decken.

Im fol­gen­den Bei­trag des Hes­si­schen Rund­funks fin­det Ihr zusätz­lich noch Tests und Exper­ten­mei­nun­gen zu dem Thema:

Ähn­li­che Artikel
Für vie­le Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher stellt das Ener­gie­la­bel eine wich­ti­ge Ent­schei­dungs­hil­fe beim Kauf eines elek­tro­ni­schen Geräts dar, denn es erhöht die Trans­pa­renz in Bezug auf Verbrauchsdaten. 
Die Elek­tro­mo­bi­li­tät ist eins der zukunfts­träch­tigs­ten The­men. Doch bis­her ist das The­ma für vie­le noch Neu und ent­spre­chend vie­le Fra­gen sind offen. Wir haben die Erfah­rung einer jüli­cher E‑Au­to- Fah­re­rin für Euch zusam­men­ge­fasst und beant­wor­ten Euch so eini­ge der am meist gestell­ten Fra­gen zum The­ma E‑Auto fah­ren, Lade­infra­struk­tur, Vor­tei­le, Kos­ten, Spaß­po­ten­zi­al und Zukunftsfähigkeit. 

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern: