Skip to content

Unse­re Ener­gie­spar­tipps für das Badezimmer!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter

Res­sour­cen und den Geld­beu­tel scho­nen – cle­ve­re Ener­gie­spar­tipps für das Badezimmer.

Unse­re Kör­per besteht bei der Geburt zu 95 % aus der erfri­schen­den Flüs­sig­keit, im Alter sinkt der inter­ne Spei­cher auf 70 %. Dies ver­deut­licht die Wich­tig­keit von H2O anschau­lich – ohne Was­ser gäbe es kein Leben.

Der ver­ant­wor­tungs­vol­le Umgang mit die­ser Res­sour­ce soll­te folg­lich eine Selbst­ver­ständ­lich­keit für uns dar­stel­len. Mit unse­ren smar­ten Ener­gie­spar­tipps aus­ge­stat­tet gelingt die­ser in Jüli­cher Bade­zim­mern und dar­über hinaus.

Wie spa­re ich ohne nen­nens­wer­ten Auf­wand Was­ser ein?

Es müs­sen nicht unbe­dingt gro­ße Ver­än­de­run­gen sein, die den Unter­schied machen. Auch klei­ne Schrit­te in die rich­ti­ge Rich­tung tra­gen zum bes­se­ren Zusam­men­le­ben in unse­rer Regi­on bei.

Möch­tet ihr aktiv Was­ser spa­ren, schenkt beson­ders den eher unschein­ba­ren Rou­ti­nen Eures All­tags Beach­tung. Zu die­sen zählt etwa, die Dusch­ka­bi­ne der Bade­wan­ne vor­zu­zie­hen. In Sachen Ent­span­nung hat ein aus­ge­dehn­tes Bad zwar die Nase vorn, Eure Haut­ge­sund­heit freut sich jedoch über die res­sour­cen­scho­nen­de Erfri­schungs­va­ri­an­te. Ver­wen­det ihr einen Spar­dusch­kopf nebst der Durch­fluss­be­gren­zung Eures Kabi­nen­bo­dens, lässt sich der Flüs­sig­keits­ver­brauch zusätz­lich senken.

Die Hän­de beim Waschen ein­zu­sei­fen ist für uns eben­falls ein kla­res Muss, den Hahn dabei durch­gän­gig auf­zu­dre­hen kei­nes­falls. Schal­tet die H2O-Spü­lung wäh­rend­des­sen ger­ne aus, um trotz gleich­blei­ben­dem Rei­ni­gungs­er­geb­nis eine posi­ti­ve­re Ener­gie­bi­lanz zu zie­hen. Ähn­li­ches gilt beim Put­zen Eurer Zäh­ne. Wenn ihr hier­für einen Becher nutzt, habt ihr Euren tat­säch­li­chen Was­ser­ver­brauch stets im Blick.

Wei­te­res Spar­po­ten­zi­al birgt Eure Toi­let­te, deren Spü­lung ledig­lich kurz gedrückt wer­den soll­te. Man­che stil­le Ört­chen ver­fü­gen außer­dem über eine Spar­tas­te oder zwei je nach Bedarf nutz­ba­re Toi­let­ten­tas­ten. Gebraucht die­se bewusst, um nicht nur Euch, son­dern eben­so Euer Gewis­sen in punc­to Umwelt­schutz zu erleichtern.

Sinn und Selbst­zweck vom sorg­sa­men Umgang mit H2O.

Wir kön­nen ver­ste­hen, dass sich nicht alle Men­schen dar­über Gedan­ken machen, wie das Was­ser in die Lei­tung kommt. Mit ver­läss­li­chen Part­nern ist dies auch in Ord­nung, schließ­lich ist Eure Ver­sor­gung unser Fach­ge­biet. Wor­über es sich jedoch nach­zu­den­ken ist, war­um Ener­gie­spar­tipps rund ums Was­ser für alle wert­voll sind:

– sau­be­res Grund­was­ser ist nicht unbe­grenzt ver­füg­bar
– die Was­ser­er­wär­mung im Bade­zim­mer ist äußerst ener­gie­auf­wen­dig
– der Pump­vor­gang durch die Lei­tun­gen ver­braucht eben­falls Res­sour­cen
– eine Ver­rin­ge­rung des Was­ser­ver­brauchs schont die Haus­halts­kas­se spürbar

Jülich leis­tet sei­nen Beitrag.

Umwelt­schutz ist ein The­ma, das uns alle betrifft. Lässt sich die­se Pflicht mit finan­zi­el­len Vor­tei­len ver­bin­den, lohnt ein nähe­rer Blick ohne Fra­ge. Dabei stellt Was­ser spa­ren weder kom­ple­xes Hexen­werk, noch ver­bis­se­ne Über­zeu­gung dar – cle­ver umge­setzt wird es viel­mehr zur natür­lichs­ten Sache der Welt.

Unse­re Empfehlung:

SWJ Was­ser­spaß. Was­ser zu attrak­ti­ven Preisen.

Toi­let­te

Regen­was­ser

Wenn Sie das Regen­was­ser in einer Zis­ter­ne sam­meln, kön­nen Sie die­ses mit der Toi­let­ten­spü­lung ver­knüp­fen. Damit hel­fen Sie nicht nur der Natur, son­dern sen­ken auch Ihre Wasserkosten.

Wasch­be­cken

Trop­fen­de Wasserhähne

Ach­ten Sie bei der Anschaf­fung dar­auf, dass der Ofen zu der Ach­ten Sie auf trop­fen­de Was­ser­häh­ne. Hier kön­nen bis zu 200 Liter Trink­was­ser pro Tag ver­geu­det wer­den. Am bes­ten wech­seln Sie schad­haf­te Dich­tun­gen oder alte Arma­tu­ren gegen moder­ne Ein­he­bel­mi­scher aus.

Bade­wan­ne und Dusche

Misch­bat­te­rie

Mit so genann­ten Ein­hand­he­bel-Misch­bat­te­rien spa­ren Sie Was­ser und Ener­gie, da Sie die Tem­pe­ra­tur schnel­ler regeln können.

Ähn­li­che Artikel
Für vie­le Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher stellt das Ener­gie­la­bel eine wich­ti­ge Ent­schei­dungs­hil­fe beim Kauf eines elek­tro­ni­schen Geräts dar, denn es erhöht die Trans­pa­renz in Bezug auf Verbrauchsdaten.
Für die Mobi­li­täs­wen­de spielt es eine bedeu­ten­de Rol­le, denn der SWJ-Stromat ist eine pri­va­te Lade­sta­ti­on bzw. Wall­box für Euer Elek­tro­mo­bil und für das Laden zu Hause.
Die Elek­tro­mo­bi­li­tät ist eins der zukunfts­träch­tigs­ten The­men. Doch bis­her ist das The­ma für vie­le noch Neu und ent­spre­chend vie­le Fra­gen sind offen. Wir haben die Erfah­rung einer jüli­cher E‑Au­to- Fah­re­rin für Euch zusam­men­ge­fasst und beant­wor­ten Euch so eini­ge der am meist gestell­ten Fra­gen zum The­ma E‑Auto fah­ren, Ladein­fra­struk­tur, Vor­tei­le, Kos­ten, Spaß­po­ten­zi­al und Zukunftsfähigkeit.

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern