Skip to content

E‑Bike Lade­sta­ti­on am Schlossplatz

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter

Mit Elek­tro-Fahr­rä­dern zu Fit­ness und einem guten Klima.

Die Ener­gie­wen­de ist ein gemein­sa­mer Weg. Dank star­kem Enga­ge­ment der Stadt­wer­ke und der Stadt Jülich sowie einem Zuschuss des Bun­des ent­stand mit­ten in Jülich die ers­te Pedel­ec-Sta­ti­on (Lade­stel­le für Elek­tro-Fahr­rä­der), am Schloss­platz, direkt an der Tou­ris­ten­in­for­ma­ti­on. Acht E‑Bikes kön­nen gleich­zei­tig auf­ge­la­den wer­den. Ulf Kam­burg, Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke, hat zum Ziel, gemein­sam mit der Stadt Jülich den Rad­ver­kehr inner­halb des Stadt­ver­kehrs, aber auch dar­über hin­aus attrak­ti­ver zu machen. Eine gute Idee, denn wer kann sich nicht vor­stel­len, dass es mit mehr E‑Bikes in der Stadt deut­lich ruhi­ger und gemüt­li­cher wird. 

Für Sebas­ti­an Ross, Kli­ma­schutz­ma­na­ger der Stadt Jülich, sind die Lade­sta­tio­nen ein tol­les Ange­bot an Bür­ger, Tages­pend­ler und Rad-Tou­ris­ten, die den Rur-Rad­weg nut­zen. Gesund und kli­ma­freund­lich geht es dann durch Jülichs schö­ne Innen­stadt. Und damit nicht genug. Eine wei­te­re Lade­sta­ti­on ent­steht kurz­fris­tig auf dem Hoch­schul-Cam­pus für unse­re Stu­den­ten und in 2018 im For­schungs­zen­trum für die gro­ße Zahl der Mit­ar­bei­ter/-innen. Denn jeder, der sein Rad anstel­le eines Autos nutzt, senkt die ver­kehrs­be­ding­ten Treib­haus­gas­emis­sio­nen. Macht mit und unter­stützt den Klimaschutz

Vimeo

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Vimeo.
Mehr erfah­ren

Video laden

Das Pro­jekt wird hier im Video erläu­tert von:

Ulf Kam­burg, Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Jülich, Sebas­ti­an Ross, Kli­ma­schutz­ma­na­ger der Stadt Jülich und Dr. Hil­de­gard Hoecker, Lei­te­rin Shared Ser­vice der Stadt­wer­ke Jülich.

Die Gemein­schafts­ak­ti­on ist im Rah­men des Bun­des­wett­be­werbs „Kli­ma­schutz durch Rad­ver­kehr“ ent­stan­den, der vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Umwelt, Natur­schutz und nuklea­re Sicher­heit (BMU) aus­ge­rich­tet wird.

Ähn­li­che Artikel
Für vie­le Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher stellt das Ener­gie­la­bel eine wich­ti­ge Ent­schei­dungs­hil­fe beim Kauf eines elek­tro­ni­schen Geräts dar, denn es erhöht die Trans­pa­renz in Bezug auf Verbrauchsdaten.
Für die Mobi­li­täs­wen­de spielt es eine bedeu­ten­de Rol­le, denn der SWJ-Stromat ist eine pri­va­te Lade­sta­ti­on bzw. Wall­box für Euer Elek­tro­mo­bil und für das Laden zu Hause.
Die Elek­tro­mo­bi­li­tät ist eins der zukunfts­träch­tigs­ten The­men. Doch bis­her ist das The­ma für vie­le noch Neu und ent­spre­chend vie­le Fra­gen sind offen. Wir haben die Erfah­rung einer jüli­cher E‑Au­to- Fah­re­rin für Euch zusam­men­ge­fasst und beant­wor­ten Euch so eini­ge der am meist gestell­ten Fra­gen zum The­ma E‑Auto fah­ren, Ladein­fra­struk­tur, Vor­tei­le, Kos­ten, Spaß­po­ten­zi­al und Zukunftsfähigkeit.

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern