Skip to content

Unse­re Ener­gie­spar­tipps für die Küche!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter

Geld spa­ren und Kli­ma schonen.

Ener­gie­spa­ren fängt mit weni­ger Ener­gie ver­brau­chen an. Die Stadt­wer­ke Jülich hel­fen Euch, durch ein­fa­che und geziel­te Maß­nah­men im Haus­halt Ener­gie und Geld ein­zu­spa­ren. Die Ver­bes­se­rung der Effi­zi­enz von Haus­halts­ge­rä­ten, Glüh­lam­pen, Hei­zun­gen, Häu­sern, Fahr­zeu­gen und vie­lem mehr sind ers­te wich­ti­ge Fak­to­ren zum Ener­gie sparen.

Wir unter­stüt­zen Euch auch ger­ne durch eine per­sön­li­che Bera­tung, Häu­ser ener­ge­tisch zu moder­ni­sie­ren oder ener­gie­ef­fi­zi­ent neu zu bau­en. Mit aller Ener­gie für Jülich.

Ener­gie Empfehlung:

SWJ Sta­bil­Strom. Ener­gie zu attrak­ti­ven Prei­sen und mit extral­an­ger Ver­trags­lauf­zeit für eine sta­bi­le und siche­re Finanzplanung.

Küh­len

Ener­gie­la­bel

Bei der Wahl eines neu­en Kühl­schranks soll­te das Ener­gie Label ent­schei­den: Kau­fen Sie nur Gerä­te der Effi­zi­enz­klas­se A+++.

Mikro­wel­le

Gro­ße Mengen

Für Spei­sen ab 400 Gramm ist die Mikro­wel­le unge­eig­net. Gro­ße Men­gen berei­ten Sie bes­ser und bil­li­ger auf dem Herd oder im Ofen zu.

Back­ofen

Vor­hei­zen

Hei­zen Sie den Back­ofen nur dann vor, wenn es unbe­dingt nötig ist. Backen ohne Vor­hei­zen spart bis zu 20 Pro­zent Energie.

Herd

Töp­fe

Weg mit den ver­beul­ten Töp­fen: Wenn der Topf­bo­den nicht eben auf der Plat­te liegt, ver­län­gert sich die Koch­zeit und es wird Ener­gie ver­schwen­det. Am spar­sams­ten sind Schnellkochtöpfe.

Wasch­ma­schi­ne

Schnel­le Trommel

Wenn Sie einen Trock­ner nut­zen, dann soll­ten Sie eine Wasch­ma­schi­ne mit hoher Schleu­der-Dreh­zahl nut­zen: Schwung­voll geschleu­der­te Wäsche ist nicht mehr so nass und braucht weni­ger Strom beim Trocknen.

Spül­ma­schi­ne

Gerä­te­grö­ße

Schal­ten Sie die Spül­ma­schi­ne erst an, wenn sie voll ist. Für klei­ne Haus­hal­te ist eine klei­ne­re Maschi­ne sinn­voll. Grund­sätz­lich aber gilt: Gro­ße Spül­ma­schi­nen ver­brau­chen weni­ger Ener­gie pro Tel­ler, als kleine.

Klein­ge­rä­te

Nicht immer elektrisch

Nicht jedes Klein­ge­rät rech­net sich: Über­le­gen Sie, ob ein elek­tri­scher Dosen­öff­ner wirk­lich sein muss und ob Sie die Zitro­nen nicht auch mit der Hand aus­pres­sen können.

Dunst­zugs­hau­be

Es geht auch ohne

Stel­len Sie die Dunst­ab­zugs­hau­be nur an, wenn nötig. Wenn Sie nur kurz etwas auf­wär­men, das nicht stark riecht, geht es in der Regel auch ohne

Wäsche­trock­ner

Trock­nungs­grad

Nicht jede Wäsche muss so lan­ge getrock­net wer­den, bis Sie „schranktro­cken“ ist. Wenn Sie spä­ter noch bügeln, reicht die Ein­stel­lung „bügel­tro­cken“.

Ähn­li­che Artikel
Für vie­le Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher stellt das Ener­gie­la­bel eine wich­ti­ge Ent­schei­dungs­hil­fe beim Kauf eines elek­tro­ni­schen Geräts dar, denn es erhöht die Trans­pa­renz in Bezug auf Verbrauchsdaten.
Für die Mobi­li­täs­wen­de spielt es eine bedeu­ten­de Rol­le, denn der SWJ-Stromat ist eine pri­va­te Lade­sta­ti­on bzw. Wall­box für Euer Elek­tro­mo­bil und für das Laden zu Hause.
Die Elek­tro­mo­bi­li­tät ist eins der zukunfts­träch­tigs­ten The­men. Doch bis­her ist das The­ma für vie­le noch Neu und ent­spre­chend vie­le Fra­gen sind offen. Wir haben die Erfah­rung einer jüli­cher E‑Au­to- Fah­re­rin für Euch zusam­men­ge­fasst und beant­wor­ten Euch so eini­ge der am meist gestell­ten Fra­gen zum The­ma E‑Auto fah­ren, Ladein­fra­struk­tur, Vor­tei­le, Kos­ten, Spaß­po­ten­zi­al und Zukunftsfähigkeit.

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern