Skip to content

Unse­re Ener­gie­spar­tipps für das rich­ti­ge heizen!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter

Res­sour­cen und den Geld­beu­tel scho­nen – cle­ve­re Energiespartipps.

Deutsch­land ist ein Land, wo die höchs­ten Strom- und Hei­zungs­prei­se in ganz Euro­pa gel­ten. Und bes­ser wird es wohl kaum, weil öko­lo­gi­sche Auf­la­gen von Jahr zu Jahr immer stren­ger wer­den, wäh­rend die Men­ge an Ener­gie­que­len sowie die Ener­gie­ge­win­nungs­pro­zes­se immer teu­rer wer­den. Daher müs­sen sich Ver­brau­cher nach Alter­na­ti­ven zur Sen­kung der Kos­ten für die Hei­zung umschau­en. Eine der Alter­na­ti­ven besteht dar­in, dass man den Ener­gie­ver­brauch redu­ziert, wofür man weni­ger inten­siv hei­zen muss.

Wis­sen­schaft­ler haben näm­lich her­aus­ge­fun­den, dass es reicht, eine Tem­pe­ra­tur zwi­schen 20 und 22 Grad Cel­si­us zu haben, um das Zim­mer benut­zen zu kön­nen. Im Wohn­zim­mer gilt die Tem­pe­ra­tur von 20 Grad Cel­si­us als opti­mal. Im Schlaf­zim­mer und unge­nutz­ten Räu­men kann man die Tem­pe­ra­tur auf einem Niveau von 16–28 Grad Cel­sisus hal­ten. Und in Flu­ren rei­chen schon 14–1 Grad Cel­si­us. Dabei muss man beden­ken, dass die Sen­kung der Tem­e­ra­tur um nur ein Grad Cel­sisus den Ener­gie­ver­bauch um gan­ze 6 Pro­zent reduziert.

Eine wei­te­re Mög­lich­keit, wie man kos­ten spa­ren kann, beseht im Abschluss der SWJ-Basis­Wär­me-Ver­trä­ge. Die­se Ver­trä­ge wer­den für eine Dau­er von 10, 12 oder 15 Jah­re abge­schlos­sen. Dabei bleibt der Preis wäh­rend der gesam­ten Lauf­zeit des Ver­tra­ges kon­stant, sodass der Ver­trags­in­ha­ber vor jähr­li­cher Preis­er­hö­hung ver­schont bleibt. Ein wei­te­rer Plus besteht dar­in, dass die Gebüh­ren, die der Ver­trags­in­ha­ber jeden Monat zahlt, nicht nur die Wär­me selbst, son­dern auch die Install­ti­on, War­tung und Repa­ra­tur der nöti­gen Infra­struk­tur wäh­rend der gesam­ten Lauf­zeit beinhal­tet. Daher lohnt sich der Ver­trag für alle Bewoh­ner von Jülich und Umge­bung – genau wie die oben beschrie­be­nen Ener­gie­spar­tipps für Verbraucher.

Unse­re Empfehlung:

Mie­ten Sie doch ein­fach eine neue Hei­zungs­an­la­ge ab 69 € monat­lich*. Die Stadt­wer­ke Jülich bie­ten Ihnen jetzt eine Full-Ser­vice-Lösung ohne gro­ße Inves­ti­ti­ons­kos­ten oder Anzahlung.

Hei­zung

Zug­luft aussperren

Den Spalt zwi­schen Tür und Boden schlie­ßen Sie am bes­ten mit Bürs­ten­dich­tun­gen. Ger­ne wer­den auch so genann­te Zug­luft­tie­re, das sind lan­ge Stoff­würs­te mit einem Tier­kopf an einem Ende, an die Türen gelegt. Dadurch zieht es weniger.

Kamin

Raum­grö­ße

Ach­ten Sie bei der Anschaf­fung dar­auf, dass der Ofen zu der Raum­grö­ße passt. Vie­le Öfen haben eine Wär­me­leis­tung von 6 bis 8 Kilo­watt (kW). 

Mit die­ser Leis­tung kann man etwa 90 bis 150 Kubik­me­ter Raum beheizen.

Win­ter­gar­ten

Schrä­gen

Ver­zich­ten Sie weit­ge­hend auf schrä­ge und hori­zon­ta­le Ver­gla­sun­gen: Die­se sind teu­er und füh­ren im Som­mer meist zu einer Über­hit­zung, im Win­ter las­sen sie wegen der flach­ste­hen­den Son­ne weni­ger wär­men­de Son­nen­strah­len durch.

Ähn­li­che Artikel
Für vie­le Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher stellt das Ener­gie­la­bel eine wich­ti­ge Ent­schei­dungs­hil­fe beim Kauf eines elek­tro­ni­schen Geräts dar, denn es erhöht die Trans­pa­renz in Bezug auf Verbrauchsdaten.
Für die Mobi­li­täs­wen­de spielt es eine bedeu­ten­de Rol­le, denn der SWJ-Stromat ist eine pri­va­te Lade­sta­ti­on bzw. Wall­box für Euer Elek­tro­mo­bil und für das Laden zu Hause.
Die Elek­tro­mo­bi­li­tät ist eins der zukunfts­träch­tigs­ten The­men. Doch bis­her ist das The­ma für vie­le noch Neu und ent­spre­chend vie­le Fra­gen sind offen. Wir haben die Erfah­rung einer jüli­cher E‑Au­to- Fah­re­rin für Euch zusam­men­ge­fasst und beant­wor­ten Euch so eini­ge der am meist gestell­ten Fra­gen zum The­ma E‑Auto fah­ren, Ladein­fra­struk­tur, Vor­tei­le, Kos­ten, Spaß­po­ten­zi­al und Zukunftsfähigkeit.

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern