Skip to content

Aktu­el­le Meldungen

Pres­se

Lokal pro­du­zier­ter Öko­strom, der von der Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge auf dem Dach direkt in die haus­ei­ge­nen Lei­tun­gen fließt und für den eige­nen Ver­brauch genutzt wer­den kann: Das ist die Idee eines Groß­pro­jek­tes, das die Geschäfts­füh­rer der Jüli­cher Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft Rhein­bau GmbH, Anke Doh­men und Oli­ver Wei­ßen­bach, gemein­sam mit den Stadt­wer­ken Jülich (SWJ) realisieren. 
Die Stadt­wer­ke Jülich haben einen neu­en Mar­ken­auf­tritt. Und der steht für alle Arbeits­fel­der des Unter­neh­mens: Strom, Gas, Was­ser, Wär­me, Inter­net, Pho­to­vol­ta­ik, E‑Mobilität und Ener­gie­er­zeu­gung. „Wir ver­än­dern uns seit Jah­ren und haben zusätz­li­che The­men­fel­der erfolg­reich für uns erschlos­sen“, erläu­tert Ulf Kam­burg, Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Jülich. „Dies alles bil­det das neue Mar­ken­lo­go nun ab.“ 
Die Erd­gas-Tank­säu­le an der Esso-Tank­stel­le, Gro­ßen Rur­stra­ße 100, wird am 29. Febru­ar außer Betrieb genom­men. Nach 17 Jah­ren hat der Betrei­ber der Esso-Tank­stel­le, die Echo-Tank­stel­len GmbH, den Ver­trag mit der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) als Lie­fe­rant des Erd­ga­ses gekündigt. 
Um gesetz­li­che Anfor­de­run­gen zu erfül­len, die seit dem 1. Janu­ar gel­ten, hat sich bei der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) ein „Inno­va­ti­ons­team 1“ aus Mit­ar­bei­tern unter­schied­li­cher Berei­che gebil­det. Die­ses Team hat ein eige­nes Netz­an­schluss­por­tal für Kun­den entwickelt. 
Mit der Koope­ra­ti­on bei drei Pho­to­vol­ta­ik (PV)-Anlagen stärkt die Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) ihre bis­he­ri­ge Zusam­men­ar­beit mit der RUR­ENER­GIE GmbH (RUR­ENER­GIE). In den Berei­chen Inden, Düren und Kreuzau betreibt die RUR­ENER­GIE drei PV-Anla­gen, die gemein­sam eine Leis­tung von 866 Kilo­watt peak (kWp) umfas­sen. Seit Juli 2016 ist die SWJ mit zehn Pro­zent an der RUR­ENER­GIE betei­ligt. Der Strom aus den drei PV-Anla­gen wird ab dem 1. Janu­ar in das Beschaf­fungs­port­fo­lio der SWJ aufgenommen. 

Pres­se­kon­takt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern: