Skip to content

Zäh­ler wer­den abgelesen

Jülich. In der Zeit von Juli bis Ende Okto­ber 2015 wer­den ver­ein­zelt Strom‑, Gas- und Was­ser­zäh­ler in unse­rem Auf­trag abge­le­sen. Es han­delt sich hier­bei um Zäh­ler, deren Stand im ver­gan­ge­nen Jahr geschätzt wurde.

Abwei­chun­gen zwi­schen dem geschätz­ten und dem tat­säch­li­chen Ver­brauch sol­len so erkannt und, wenn not­wen­dig, kor­ri­giert wer­den. „Auf die­se Wei­se wol­len wir ver­mei­den, dass Kun­den bei der nächs­ten Abrech­nung von einer hohen Nach­zah­lung über­rascht wer­den“, erläu­tert Dr. Hil­de­gard Hoecker. Sie lei­tet bei uns den Bereich Shared Ser­vice, der auch die Kun­den­be­treu­ung verantwortet.

Able­ser kön­nen sich ausweisen

Wich­tig: Die Able­ser kön­nen sich als SWJ-Beauf­trag­te aus­wei­sen. Soll­ten den­noch Zwei­fel an der Iden­ti­tät bestehen oder sons­ti­ge Fra­gen auf­tau­chen, kön­nen sich die Kun­den jeder­zeit direkt an uns wen­den. Das geht ent­we­der per­sön­lich im Kun­den­cen­ter „An der Vogel­stan­ge“ oder tele­fo­nisch unter der Ruf­num­mer 02461 – 625–0.

Pressekontakt

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern:

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern