Skip to content

Wir haben in die­sem Jahr viel vor: Umfang­rei­che Bau­maß­nah­men im Stadtgebiet

Jülich. Wenn der Früh­ling beginnt und die Nacht­frös­te sel­te­ner wer­den, begin­nen die Mit­ar­bei­ter der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) mit den jähr­li­chen Bau­ar­bei­ten. Denn eine Rei­he von Gas‑, Was­ser- sowie Strom­lei­tun­gen müs­sen neu gelegt oder aus­ge­tauscht und Schutz­roh­re für Glas­fa­ser­ka­bel ver­legt wer­den. Der­zeit lau­fen dazu die Vor­be­rei­tun­gen auf Hoch­tou­ren, damit alle Bau­maß­nah­men wäh­rend des Jah­res plan­mä­ßig ablau­fen können.

„Wir haben unse­re Pla­nun­gen nahe­zu abge­schlos­sen. Jetzt kommt die Pha­se der Aus­schrei­bun­gen. Danach geht es dann in die Umset­zung“, erläu­tert Wil­li Blick, Lei­ter des Netz­be­trie­bes bei der SWJ. 297 Kilo­me­ter Gas­netz, 367 Kilo­me­ter Was­ser­netz und 320 Kilo­me­ter Strom­netz – das alles will gewar­tet und in Stand gehal­ten wer­den. Zusätz­lich kom­men neue Bau­ab­schnit­te dazu.

Start mit Mari­en­gar­ten­stra­ße
Gestar­tet wird – vor­aus­sicht­lich im Mai – mit der Mari­en­gar­ten­stra­ße. Alle Ver­sor­gungs­sys­te­me für Was­ser, Erd­gas, Strom wer­den erneu­ert. Zusätz­lich kommt noch die Ver­le­gung von Leer­roh­ren für Glas­fa­ser­ka­bel. Eine umfang­rei­che Bau­maß­nah­me, die vor­aus­sicht­lich bis Ende Juli dau­ern wird.

Es folgt eine Lei­tungs-Neu­ver­le­gung in der Kapu­zi­ner­stra­ße. Dafür wird mit etwa sechs Wochen Bau­zeit gerech­net. Ab die­sem Zeit­punkt wer­den auch im Bour­hei­mer Was­ser­netz die Was­ser­netz-Schie­ber erneu­ert. Die­se Schie­ber-Erneue­rung wird wäh­rend des gan­zen Jah­res an den unter­schied­lichs­ten Stel­len des Was­ser­net­zes stattfinden.

Hau­bour­din­stra­ße und Schleh­dorn­weg fol­gen
Im Juni star­ten dann gleich drei Auf­ga­ben gleich­zei­tig: in der Hau­bour-din­stra­ße (von Ber­ta­stra­ße bis Gins­ter­weg) und im Schleh­dorn­weg wer­den die Gas‑, Was­ser- und Strom­lei­tun­gen aus­ge­wech­selt und Schutz­roh­re für Licht-Wel­len-Lei­ter (LWL) gelegt. Etwa drei Mona­te rech­net Wil­li Blick für die­se Bau­ar­bei­ten. Für die Erneue­rung der Erd­gas­ver­sor­gung in Neu­bour­heim rech­net er mit etwa sechs Wochen Bauzeit.

Ab Juli sol­len dann in der Düre­ner Stra­ße (von Ost­stra­ße bis Pogen­wisch) die Bau­ar­bei­ten begin­nen. Sie wer­den etwa zwei Mona­te in Anspruch neh­men.
Düre­ner Stra­ße und Vogel­s­ang­stra­ße
Die Arbei­ten auf der Düre­ner Stra­ße (von Phil­ipp-Reis-Stra­ße bis Ost­stra­ße) und in der Vogel­s­ang­stra­ße wer­den erst im Sep­tem­ber begin­nen. Sie sind so abge­stimmt, dass die Rüben­kam­pa­gne nicht beein­träch­tigt wird. Bis spä­tes­tens Ende des Jah­res soll­ten bei­de Maß­nah­men abge­schlos­sen sein.

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern: