Skip to content

Unter fal­schen Vor­ga­ben: „Nur, wo Stadt­wer­ke Jülich drauf steht, ist auch die SWJ drin“

Jülich. „Neu­es Jahr, neu­es Glück“ schei­nen sich die Ver­ant­wort­li­chen von eini­gen Ener­gie-Lie­fe­ran­ten zu den­ken, um unter fal­schen Vor­ga­ben Jüli­cher Bür­ger an der Haus­tür zu Ver­trags­ab­schlüs­sen zu drängen.

Zu Beginn des neu­en Jah­res gin­gen in der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) erneut zahl­rei­che Kun­den-Beschwer­den über ver­meint­li­che Mit­ar­bei­ter ein, die unan­ge­kün­digt Daten an der Haus­tür abfrag­ten. Die Anru­fer fühl­ten sich ver­un­si­chert, teils sogar bedrängt. „Das Pro­blem ist, dass es sich nicht um Mit­ar­bei­ter der SWJ han­delt“, stellt Dr. Hil­de­gard Hoecker, Lei­te­rin des SWJ-Shared Ser­vices, klar.

Ver­trau­li­che Daten
Die sich als SWJ-Mit­ar­bei­ter aus­ge­ben­den Per­so­nen ver­lan­gen meist, bestehen­de Strom- und Gas­ver­trä­ge ein­zu­se­hen. Gelingt ihnen dies, ergau­nern sie sich auf die­se Wei­se per­sön­li­che – und ver­trau­li­che – Daten der Opfer, oft sogar die Bank­ver­bin­dung. Dann bie­ten sie neue, ver­meint­lich preis­wer­te­re Ange­bo­te ihres Ener­gie-Lie­fe­ran­ten an. „Die­se Ange­bo­te sind aber oft nur auf den ers­ten Blick wirk­lich preis­wer­ter. Das Klein­ge­druck­te ist meist erheb­lich und kann im Nach­hin­ein zum bösen Erwa­chen füh­ren“, erläu­tert SWJ-Pres­se­spre­che­rin Sig­rid Baum.

„Ech­te“ SWJ-Mit­ar­bei­ter kön­nen sich aus­wei­sen
„Unse­re Mit­ar­bei­ter fra­gen sol­che Daten nicht ab“, betont Hil­de­gard Hoecker. „Alle per­sön­li­chen Kun­den-Infor­ma­tio­nen lie­gen uns vor, sie müs­sen nicht an der Tür abge­gli­chen wer­den“, macht sie deutlich.

Zwar kom­men mit­un­ter Able­ser der SWJ zu den Kun­den, um die Zäh­ler­stän­de zu erfas­sen, wie zum Bei­spiel in den letz­ten Wochen im Rah­men der Jah­res­ab­schluss­ar­bei­ten. „Alle Able­ser kön­nen sich als SWJ-Mit­ar­bei­ter aus­wei­sen“, so Hil­de­gard Hoecker. „Nur, wo Stadt­wer­ke Jülich drauf steht, steckt auch ein Mit­ar­bei­ter der SWJ drin“, ergänzt Sig­rid Baum lächelnd. „Wir emp­feh­len, im Zwei­fels­fall ein­fach die Tür wie­der zu schließen.“

Die SWJ rät allen, die sich von die­sen Besu­chern beläs­tigt oder ver­un­si­chert füh­len, das Kun­den­zen­trum unter 02461÷625−122 oder die SWJ-Zen­tra­le unter 02461÷625−0 anzurufen.

So sieht der Dienst­aus­weis der Mit­ar­bei­ter der Stadt­wer­ke Jülich aus.

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern