Skip to content

Unter fal­schen Vor­ga­ben: „Nur, wo Stadt­wer­ke Jülich drauf steht, ist auch die SWJ drin“

Jülich. „Neu­es Jahr, neu­es Glück“ schei­nen sich die Ver­ant­wort­li­chen von eini­gen Ener­gie-Lie­fe­ran­ten zu den­ken, um unter fal­schen Vor­ga­ben Jüli­cher Bür­ger an der Haus­tür zu Ver­trags­ab­schlüs­sen zu drängen.

Zu Beginn des neu­en Jah­res gin­gen in der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) erneut zahl­rei­che Kun­den-Beschwer­den über ver­meint­li­che Mit­ar­bei­ter ein, die unan­ge­kün­digt Daten an der Haus­tür abfrag­ten. Die Anru­fer fühl­ten sich ver­un­si­chert, teils sogar bedrängt. „Das Pro­blem ist, dass es sich nicht um Mit­ar­bei­ter der SWJ han­delt“, stellt Dr. Hil­de­gard Hoecker, Lei­te­rin des SWJ-Shared Ser­vices, klar.

Ver­trau­li­che Daten
Die sich als SWJ-Mit­ar­bei­ter aus­ge­ben­den Per­so­nen ver­lan­gen meist, bestehen­de Strom- und Gas­ver­trä­ge ein­zu­se­hen. Gelingt ihnen dies, ergau­nern sie sich auf die­se Wei­se per­sön­li­che – und ver­trau­li­che – Daten der Opfer, oft sogar die Bank­ver­bin­dung. Dann bie­ten sie neue, ver­meint­lich preis­wer­te­re Ange­bo­te ihres Ener­gie-Lie­fe­ran­ten an. „Die­se Ange­bo­te sind aber oft nur auf den ers­ten Blick wirk­lich preis­wer­ter. Das Klein­ge­druck­te ist meist erheb­lich und kann im Nach­hin­ein zum bösen Erwa­chen füh­ren“, erläu­tert SWJ-Pres­se­spre­che­rin Sig­rid Baum.

„Ech­te“ SWJ-Mit­ar­bei­ter kön­nen sich aus­wei­sen
„Unse­re Mit­ar­bei­ter fra­gen sol­che Daten nicht ab“, betont Hil­de­gard Hoecker. „Alle per­sön­li­chen Kun­den-Infor­ma­tio­nen lie­gen uns vor, sie müs­sen nicht an der Tür abge­gli­chen wer­den“, macht sie deutlich.

Zwar kom­men mit­un­ter Able­ser der SWJ zu den Kun­den, um die Zäh­ler­stän­de zu erfas­sen, wie zum Bei­spiel in den letz­ten Wochen im Rah­men der Jah­res­ab­schluss­ar­bei­ten. „Alle Able­ser kön­nen sich als SWJ-Mit­ar­bei­ter aus­wei­sen“, so Hil­de­gard Hoecker. „Nur, wo Stadt­wer­ke Jülich drauf steht, steckt auch ein Mit­ar­bei­ter der SWJ drin“, ergänzt Sig­rid Baum lächelnd. „Wir emp­feh­len, im Zwei­fels­fall ein­fach die Tür wie­der zu schließen.“

Die SWJ rät allen, die sich von die­sen Besu­chern beläs­tigt oder ver­un­si­chert füh­len, das Kun­den­zen­trum unter 02461÷625−122 oder die SWJ-Zen­tra­le unter 02461÷625−0 anzurufen.

So sieht der Dienst­aus­weis der Mit­ar­bei­ter der Stadt­wer­ke Jülich aus.

Pressekontakt

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern:

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern