Skip to content

Strom tan­ken für E‑Bikes leicht gemacht

Jülich. „Um E‑Bike-Fah­rern, die Jülich besu­chen, das Auf­la­den ihrer Räder zu ermög­li­chen, haben wir uns gern für die Koope­ra­ti­on mit der Stadt Jülich ent­schie­den“, freut sich Sig­rid Baum, Pres­se­spre­che­rin der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ). 

Sie über­gab Dezer­nen­tin Kata­ri­na Esser und Julia Hune­ke vom Stadt­mar­ke­ting zwei Tank­kar­ten, mit denen die Lade­sta­ti­on von der Tou­rist-Infor­ma­ti­on von E‑Bike-Fah­rern kos­ten­los genutzt wer­den kann.

Anfra­ge wächst

E‑Bikes, bat­te­rie-unter­stütz­te Fahr­rä­der, wer­den immer belieb­ter. Kein Wun­der, denn ein­mal mit Strom betankt erleich­tern sie das Radeln, je nach Modell, für bis zu 100 Kilometer.

„Immer häu­fi­ger kom­men in die Jüli­cher Tou­rist-Infor­ma­ti­on durch­rei­sen­de Rad­fah­rer, die auf der Suche nach einer Lade­sta­ti­on für ihre E‑Bikes sind“, schil­dert Kata­ri­na Esser. Direkt am Schloss­park ist schon seit län­ge­rer Zeit eine „Strom-Zapf­säu­le“ der SWJ für Elek­tro-Autos und Motor­rä­der in Betrieb. Doch um die zu nut­zen, benö­tigt man „Tank­kar­ten“, die bei der SWJ erhält­lich sind.

Die nun gestif­te­ten Kar­ten lie­gen bei der Tou­rist-Infor­ma­ti­on bereit und kön­nen gegen Kau­ti­on gelie­hen wer­den. „Ledig­lich das eige­ne Lade­ge­rät muss der E‑Bike-Fah­rer dabei haben“, erläu­tert Julia Huneke.

„Wir freu­en uns, einen Bei­trag dazu zu leis­ten, Jülich noch attrak­ti­ver zu machen“, schließt Sig­rid Baum.

Sig­rid Baum (M.) von den Stadt­wer­ken demons­triert im Bei­sein von Julia Hune­ke (l.) vom Stadt­mar­ke­ting den Lade­vor­gang für ein E‑Bike; Dezer­nen­tin Kata­ri­na Esser (r.) freut sich über zwei Tank­kar­ten für die Stadt Jülich, die den Tou­ris­ten mit E‑Bike ein kos­ten­lo­ses Laden ihrer Zwei­rä­der ermög­li­chen. Foto: Stadt Jülich

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern