Skip to content

Stadt­wer­ke Jülich lie­gen im Zeit­plan: Ers­te Glas­fa­ser-Haus­an­schlüs­se in Kos­lar und Bourheim

Jülich. „Wer sich für einen Glas­fa­ser-Haus­an­schluss unse­rer Koope­ra­ti­on ent­schei­det und dort lebt, wo wir bereits Lei­tun­gen dafür ver­legt haben, bekommt inner­halb von drei Mona­ten nach Auf­trags­er­tei­lung einen Haus­an­schluss“, ver­sprach Mar­kus Bis­sel, Tech­ni­scher Lei­ter der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ), im Okto­ber. Dazu arbei­tet die SWJ mit dem Unter­neh­men SOCO Net­work Solu­ti­ons zusam­men, das mit sei­ner Mar­ke „DN-Con­nect“ die Pro­duk­te rund um das schnel­le Inter­net zur Ver­fü­gung stellt.

Nun hat die SWJ ihr Ver­spre­chen ein­ge­löst: Die ers­ten Haus­an­schlüs­se in Kos­lar und Bour­heim sind vor­be­rei­tet. Dabei ist es die Auf­ga­be der SWJ, im Rah­men der Koope­ra­ti­on die Lei­tun­gen bis ins Haus zu legen. DN-Con­nect bläst dann die Glas­fa­ser ein und stellt dem Kun­den schnel­les Inter­net zur Ver­fü­gung. Im Janu­ar und Febru­ar des neu­en Jah­res wer­den die vor­be­rei­te­ten Haus­an­schlüs­se durch DN-Con­nect mit Glas­fa­ser-Tech­nik ver­sorgt und damit der schnel­le Zugang zu hohen Band­brei­ten ermöglicht.

Bei der SWJ wird nun geprüft, wann wei­te­re Stra­ßen in den bei­den Orts­tei­len mit Glas­fa­ser-Haus­an­schlüs­sen aus­ge­stat­tet wer­den kön­nen. „Wir rech­nen damit, dass wir die­se umfang­rei­chen Prü­fun­gen bis März abge­schlos­sen haben wer­den“, ergänzt Dr. Uwe Mach­a­rey, SWJ-Lei­ter Netz­be­trieb. Dann sol­len die inter­es­sier­ten Kun­den ent­spre­chend infor­miert werden.

Eine der ers­ten Fami­li­en, die von dem schnel­len Anschluss pro­fi­tiert, ist Fami­lie Faber-Buhr. Ihr Haus liegt „Am Wal­deck“ und gehört zu dem Bereich, in dem die SWJ bereits Leer­roh­re ver­legt hat. „Klas­se, dass die SWJ als regio­nal ansäs­si­ger Ver­sor­gungs­an­bie­ter sich nun auch um die Flä­chen-ver­sor­gung der Regi­on Jülich mit schnel­lem Inter­net küm­mert“, freut sich Kai-Uwe Faber-Buhr. „Schnell ging es auch schon bei uns los: sechs Wochen nach Ver­trags­ab­schluss began­nen die Erd­ar­bei­ten für den Haus­an­schluss. Kei­ne zwei Wochen wei­ter wur­de die­ser Schritt bereits erfolg­reich abge­schlos­sen. Bis­her ist alles tadel­los gelau­fen, die SWJ haben ihre Leis­tungs­fä­hig­keit ein­drucks­voll unter Beweis gestellt. In den nächs­ten Wochen soll das Leer­rohr dann ‚gefüllt‘ wer­den und die Glas­fa­ser­tech­nik nutz­bar sein“, berich­tet er. Chris­toph Hun­sche­de vom SWJ-Netz­be­trieb „über­gab“ ihm nun sei­nen Hausanschluss.

Schnel­ler Zugang zu hohen Band­brei­ten
Ziel der Koope­ra­ti­on zwi­schen den bei­den Unter­neh­men ist es, das Breit­band-Kabel­netz in die­sen Orts­tei­len aus­zu­bau­en und mög­lichst vie­len Anwoh­nern den Zugang zu hohen Band­brei­ten und schnel­lem Inter­net zu ermög­li­chen. Das gilt sowohl für Fir­men als auch für pri­va­te Haus­hal­te. Denn schnel­les Inter­net lässt sich für Vie­les nut­zen: das geht vom Arbei­ten von zu Hau­se aus bis hin zur Fern­seh-Nut­zung in der Freizeit.

Gera­de die blitz­schnel­len Über­tra­gungs­ra­ten, die das Glas­fa­ser-Ange­bot der SOCO bie­tet, kön­nen Unter­neh­men die Wahl des zukünf­ti­gen Stand­or­tes erleich­tern. Pri­va­te Haus­hal­te pro­fi­tie­ren zudem vom gestei­ger­ten Wert ihrer Immobilie.

Einer der ers­ten Haus­an­schlüs­se, die in Kos­lar und Bour­heim durch die Stadt­wer­ke Jülich vor­be­rei­tet wur­de, wur­de bei Fami­lie Faber-Buhr instal­liert. Chris­toph Hun­sche­de (l.) vom SWJ-Netz­be­trieb im Gespräch mit Kai-Uwe Faber-Buhr.

Pressekontakt

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern:

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern