Jülich. Wenn der Frühling beginnt und die Nachtfröste seltener werden, beginnen die Mitarbeiter der Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) mit den jährlichen Bauarbeiten. Denn eine Reihe von Gas-, Wasser- sowie Stromleitungen müssen neu gelegt oder ausgetauscht und Schutzrohre für Glasfaserkabel verlegt werden. Derzeit laufen dazu die Vorbereitungen auf Hochtouren, damit alle Baumaßnahmen während des Jahres planmäßig ablaufen können.

„Wir haben unsere Planungen nahezu abgeschlossen. Jetzt kommt die Phase der Ausschreibungen. Danach geht es dann in die Umsetzung“, erläutert Willi Blick, Leiter des Netzbetriebes bei der SWJ. 297 Kilometer Gasnetz, 367 Kilometer Wassernetz und 320 Kilometer Stromnetz – das alles will gewartet und in Stand gehalten werden. Zusätzlich kommen neue Bauabschnitte dazu.

Start mit Mariengartenstraße
Gestartet wird – voraussichtlich im Mai – mit der Mariengartenstraße. Alle Versorgungssysteme für Wasser, Erdgas, Strom werden erneuert. Zusätzlich kommt noch die Verlegung von Leerrohren für Glasfaserkabel. Eine umfangreiche Baumaßnahme, die voraussichtlich bis Ende Juli dauern wird.

Es folgt eine Leitungs-Neuverlegung in der Kapuzinerstraße. Dafür wird mit etwa sechs Wochen Bauzeit gerechnet. Ab diesem Zeitpunkt werden auch im Bourheimer Wassernetz die Wassernetz-Schieber erneuert. Diese Schieber-Erneuerung wird während des ganzen Jahres an den unterschiedlichsten Stellen des Wassernetzes stattfinden.

Haubourdinstraße und Schlehdornweg folgen
Im Juni starten dann gleich drei Aufgaben gleichzeitig: in der Haubour-dinstraße (von Bertastraße bis Ginsterweg) und im Schlehdornweg werden die Gas-, Wasser- und Stromleitungen ausgewechselt und Schutzrohre für Licht-Wellen-Leiter (LWL) gelegt. Etwa drei Monate rechnet Willi Blick für diese Bauarbeiten. Für die Erneuerung der Erdgasversorgung in Neubourheim rechnet er mit etwa sechs Wochen Bauzeit.

Ab Juli sollen dann in der Dürener Straße (von Oststraße bis Pogenwisch) die Bauarbeiten beginnen. Sie werden etwa zwei Monate in Anspruch nehmen.
Dürener Straße und Vogelsangstraße
Die Arbeiten auf der Dürener Straße (von Philipp-Reis-Straße bis Oststraße) und in der Vogelsangstraße werden erst im September beginnen. Sie sind so abgestimmt, dass die Rübenkampagne nicht beeinträchtigt wird. Bis spätestens Ende des Jahres sollten beide Maßnahmen abgeschlossen sein.