Wasser ist lebensnotwendig. Deshalb haben die Vereinten Nationen einen eigenen „Weltwassertag“ ins Leben gerufen. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wasser und nachhaltige Entwicklung.“ Damit soll das Bewusstsein für die lebenswichtige Ressource geschärft werden. Der Weltwassertag wird am 22. März begangen.

Viele Aktivitäten der Stadtwerke
Die Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) hat für die Tage rund um den 22. März kleine Überraschungen für die Jülicher Kinder vorbereitet: Trinkbecher und Malbücher zum Wasserkreislauf stehen im Kundenzentrum kostenfrei zur Abholung bereit. „Wir freuen uns, wenn die Jülicher Kinder zu uns kommen und sich ihre Wasserbecher und Malbücher abholen“, erläutert Friederike Hirth, Initiatorin dieser Aktion. „So lernen die Kinder, spielerisch mit dem Thema umzugehen.“

Zusätzlich bietet die SWJ Projekttage mit Grundschulen an. Unter dem Lernziel „Wie kommt das Wasser in den Wasserhahn?“, werden Spiele gespielt und Fragen rund um das Thema Wasser (Herkunft, Aufbereitung und Umgang) geklärt. Auch eine Besichtigung des SWJ-eigenen Wasserwerks ist im Rahmen dieser Projekttage für Schulklassen möglich.

Wasser ist nicht selbstverständlich
„Bei uns ist es so einfach: wir drehen einen Hahn auf und heraus kommt literweise frisches Wasser. Und das sogar in allerbester Trinkwasser-Qualität. Dass das nicht in allen Ländern der Welt selbstverständlich ist, darauf soll der diesjährige Weltwassertag aufmerksam machen“, erklärt SWJ-Geschäftsführer Ulf Kamburg den Hintergrund des Weltwassertag-Mottos.

Die Wasserversorgung, wie sie deutschlandweit und damit auch bei der SWJ praktiziert wird, ist der richtige Weg zu einer nachhaltigen Wasserversorgung.

 

Im Kundenzentrum der Stadtwerke Jülich können sich Kinder rund um den Weltwassertag (22.3.) kostenfrei Trinkbecher und Malbücher abholen. Sie thematisieren den Umgang mit Wasser.

реклама на щитах москва