Skip to content

Stadt­wer­ke Jülich unter­stüt­zen wäh­rend der Coro­na-Kri­se: „Wir las­sen unse­re Kun­den nicht hängen“

Jülich. Kun­den, die durch die Coro­na-Kri­se in wirt­schaft­li­che Schwie­rig­kei­ten gera­ten, erfah­ren Unter­stüt­zung durch die Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ). „Wir stun­den pri­va­ten Ver­brau­chern und Kleinst-Unter­neh­men die monat­li­chen Zah­lun­gen bis zu drei Mona­te, wenn sie ihren Ver­pflich­tun­gen nicht ohne Gefähr­dung ihres Lebens­un­ter­hal­tes oder ihres Erwerbs­be­triebs erfül­len kön­nen“, macht Dr. Hil­de­gard Hoecker, Lei­te­rin Shared Ser­vice der SWJ deut­lich. „Wir fin­den zusam­men eine Lösung.“ Damit ent­fällt aller­dings nicht die Zah­lungs­ver­pflich­tung der dann auf­ge­lau­fe­nen Sum­me am Ende der Stun­dungs­zeit im Juli.

Für den Erst­kon­takt emp­fiehlt sich die eigens ein­ge­rich­te­te SWJ-Mail-Adres­se corona@​stadtwerke-​juelich.​de. Anfra­gen, die dort ein­ge­hen, wer­den vor­ran­gig bear­bei­tet. Kun­den, die von der Stun­dung Gebrauch machen wol­len, soll­ten das Mus­ter­schrei­ben der Ver­brau­cher­zen­tra­le nut­zen oder form­los schrei­ben, wel­che Abnah­me­stel­le betrof­fen ist und war­um die Abschlä­ge nicht gezahlt wer­den kön­nen. Hilf­reich ist auch, einen Nach­weis für die ver­än­der­te Situa­ti­on (Kurz­ar­beits-Beschei­ni­gung oder ähn­li­ches) beizufügen.

Mit­ar­bei­ter sind erreichbar

Aktu­ell ist das SWJ-Kun­den­zen­trum zwar geschlos­sen, aber die Mit­ar­bei­ter und Mit­ar­bei­te­rin­nen sind sowohl tele­fo­nisch, per Mail, Post, das Online-Kun­den­zen­trum auf der Inter­net-Sei­te oder über die Stadt­wer­ke-App erreich­bar und ste­hen zur Verfügung.

Dass es aber auch noch ande­re Mög­lich­kei­ten als den Zah­lungs­auf­schub gibt, dar­auf weist Hil­de­gard Hoecker aus­drück­lich hin. „Oft ist es bes­ser, die Zah­lung nicht ganz ein­zu­stel­len, son­dern den Abschlag zu redu­zie­ren oder Teil­zah­lun­gen zu leis­ten.“ Dadurch wird die im Juli zu zah­len­de Sum­me nicht so hoch.

„Wir den­ken und han­deln im Inter­es­se unse­rer Kun­den, das ist unse­re Leit­li­ne. Ihnen sind wir ver­bun­den. Und wenn unse­re Kun­den Pro­ble­me haben, dann hel­fen wir, so gut es geht“, erläu­tert sie.

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern: