Skip to content

Über­ra­schen­de Elek­tro-Mobi­li­tät beim Fahr­si­cher­heits-Trai­ning für Senioren

Am Ver­kehrs­übungs­platz Kos­lar fand es statt – das von der Poli­zei ver­an­stal­te­te Fahr­si­cher­heits­trai­ning für Senio­ren. In ver­schie­de­ne Unter­richts-Ele­men­te unter­teilt, erhiel­ten die Teil­neh­mer Infor­ma­tio­nen zu unter­schied­li­chen The­men. Einen Schwer­punkt bil­de­te die Elek­tro-Mobi­li­tät, auch E‑Mobilität genannt. Rigo­bert Hol­sie­pe, frü­her tech­ni­scher Werks­lei­ter der Stadt­wer­ke Jülich (SWJ) und Teil­neh­mer des Sicher­heits­trai­nings, stell­te den Kon­takt zum ehe­ma­li­gen Kol­le­gen, SWJ-Ener­gie­be­ra­ter Micha­el Adams, her. Denn gera­de im Alter wird der Fahr­ra­di­us klei­ner, mehr Stadt- als Fern­fahr­ten sind ange­sagt. Ein guter Grund, sich für E‑Mobilität zu entscheiden. 

Micha­el Adams demons­trier­te gern die Vor­tei­le eines Elek­tro-Autos. „Am Anfang waren die Teil­neh­mer ein wenig skep­tisch, was denn so ein Auto an Leis­tung auf die Stra­ße brin­gen wür­de. Nach der Test­run­de herrsch­te gro­ße Begeis­te­rung, wie sprit­zig das Auto ist“, berich­tet der Ener­gie­be­ra­ter. „Der Über­ra­schungs­ef­fekt war rie­sig.“
Aus­führ­lich erläu­ter­te Micha­el Adams die Tech­nik. „Ein E‑Auto bringt sei­ne Kraft direkt auf die Stra­ße. Das merkt man im Anzug. Der ist ein­fach nicht mit einem kon­ven­tio­nel­len Fahr­zeug ver­gleich­bar und oben­drein tun wir noch etwas für unse­re Umwelt, denn für das Auf­tan­ken mit Öko­strom betreibt die SWJ in Jülich zwei Lade­sta­tio­nen“, so der Fach­mann. Und so über­rasch­te es ihn nicht, dass einer der Teil­neh­mer am Ende des Fahr­trai­nings aus­rief: „Super, da ver­kau­fe ich doch sofort mein E‑Bike und kau­fe mir so ein Auto.“

Und noch ein Grund, sich für ein E‑Auto zu ent­schei­den: das För­der­pro­gramm „Ener­gie­Spar­Mo­bil“ der Stadt­wer­ke Jülich wird es für SWJ-Kun­den auch in 2015 geben. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen dazu gibt es auf www​.stadt​wer​ke​-jue​lich​.de oder im SWJ-Kundenzentrum.

Pressekontakt

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern:

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern