Skip to content

SWJ infor­miert – Frei­bad hat­te ein gutes Jahr

Jülich. Mit 44.041 Besu­chern kann das Jüli­cher Frei­bad für die­se Sai­son ein gutes Ergeb­nis vor­wei­sen. „Es ist das viert­bes­te Jah­res­er­geb­nis seit 2006“, erklärt Andre­as Kay­ser, Lei­ter Bäder­be­trieb der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ). Und trotz des durch­aus wech­sel­haf­ten Wet­ters, gera­de in den letz­ten Mona­ten. Am 15. Sep­tem­ber war der letz­te Bade­tag für die­se Saison.

Bes­ter Tag war der 30. Juni, da kamen 3.217 Men­schen ins Frei­bad am Sta­di­on­weg. Die hei­ßen Som­mer-Wochen bescher­ten dem Bad an immer­hin sie­ben Tagen jeweils über 2.000 Besu­cher, dafür war der August „recht ruhig“.

Im letz­ten Jahr kamen – dank des Jahr­hun­dert-Som­mers – 65.562 Men­schen zum Schwim­men ins Frei­bad. Die­se Zahl war auch ein bis dato nicht erreich­ter Besu­cher­re­kord. 2017 waren es rund 35.000 Besu­cher, 2015 und 2016 waren jeweils rund 40.000 Gäs­te. In 2014, das Jahr, in dem das Frei­bad wegen des Stur­mes eine Zeit lang geschlos­sen hat­te, schwam­men dort nur rund 23.500 Menschen.

Auch die durch­gän­gi­ge Was­ser-Tem­pe­rie­rung im Frei­bad wur­de von den Besu­chern geschätzt. Beson­ders, wenn in der Sai­son ab dem 1. Mai ein­mal küh­le­re Außen­tem­pe­ra­tu­ren herrschten.

„Ein gro­ßes Dan­ke­schön gilt dem gesam­ten Bäder­team, das sowohl im Frei­bad als auch im Hal­len­bad einen beein­dru­cken­den Ein­satz gezeigt hat“, betont Andre­as Kayser.

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern