Skip to content

Drin­gend benö­tig­te Kühl­the­ke kann bald gekauft wer­den: Spen­de der Stadt­wer­ke Jülich hilft Jüli­cher Tafel

Jülich. Mitt­ler­wei­le im neun­ten Jahr unter­stützt die Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) die Arbeit der Jüli­cher Tafel e.V. mit einer Spen­de. Von der Mar­ga­re­ten­stra­ße aus wer­den rund 2.500 Men­schen regel­mä­ßig mit Lebens­mit­teln ver­sorgt. „Wir enga­gie­ren uns gern für Jülich und die Men­schen, die hier woh­nen“, erläu­tert SWJ-Geschäfts­füh­rer Ulf Kam­burg. „Die Jüli­cher Tafel hilft Bedürf­ti­gen aktiv und mit gro­ßem Enga­ge­ment. Das ist nicht nur lobens‑, son­dern vor allen Din­gen auch unterstützenswert.“

In die­sem Jahr wird die Spen­de der Stadt­wer­ke zum Finan­zie­rung einer neu­en und drin­gend benö­tig­ten Kühl­the­ke ein­ge­setzt. „Durch den Umzug kamen gro­ße Kos­ten auf uns zu. Des­halb freu­en wir uns sehr über die­se Hil­fe“, erläu­tert Vor­sit­zen­de Maria Gül­den­berg. Sie enga­giert sich, wie alle ande­ren Hel­fer, ehren­amt­lich für die Jüli­cher Tafel. „Es tut uns gut, dass wir nicht ver­ges­sen sind. Die Stadt­wer­ke und ihre jähr­li­che Spen­de sind für uns eine wich­ti­ge und plan­ba­re Größe.“

Die Zahl der Hil­fe­su­chen­den, die von der Jüli­cher Tafel regel­mä­ßig unter­stützt wer­den, wächst stän­dig. „Die Bedarfs­ge­mein­schaf­ten wer­den immer grö­ßer. Mitt­ler­wei­le sind es Grup­pen von bis zu elf Per­so­nen“, erläu­tert Maria Güldenberg.

Pressekontakt

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern:

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern