Skip to content

Kirch­berg, Bour­heim und Kos­lar: Ab 1. Juli Was­ser von den Stadt­wer­ken Jülich

Jülich. Vor 20 Jah­ren wur­de das Was­ser­lei­tungs-Netz der Jüli­cher Vor­or­te Kirch­berg, Bour­heim und Kos­lar von der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) über­nom­men. Der aktu­el­le Was­ser­lie­fe­rungs-Ver­trag für die Ort­schaf­ten endet am 30. Juni. Die SWJ über­nimmt nun auch die Was­ser­ver­sor­gung der Bür­ger die­ser Ortsteile.

Drei eige­ne Brun­nen för­dern das SWJ-Was­ser aus einer Tie­fe von 130 Metern. Es ist von kon­stant guter Was­ser­qua­li­tät, die stän­dig über­prüft wird. In der aktu­el­len Unter­su­chung der „Euro­fins Hygie­ne Insti­tut Berg GmbH“ wird ihm bes­te Trink­was­ser- und eine wei­che Was­ser-Qua­li­tät bescheinigt.

„Es kann sein, dass sich die vor­han­de­nen Druck­ver­hält­nis­se ein wenig ändern“, erläu­tert Andre­as Kay­ser, der bei der SWJ auch für die Was­ser­ver­sor­gung ver­ant­wort­lich ist. „Soll­ten Pro­ble­me auf­tau­chen, bit­te ein­fach bei unse­rer Tech­nik melden.“

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern