Skip to content

Aus­bau der Glas­fa­ser-Tech­nik für Jülich kommt gut vor­an: Stadt­wer­ke bie­ten moder­ne Tech­nik und Ener­gie aus einer Hand

– Bereits 60 Kilo­me­ter Lei­tun­gen verlegt –

Jülich. Vie­le Vor­tei­le spre­chen für die Glas­fa­ser. „Sie ist die schnells­te, momen­tan mög­li­che Inter­net-Zugangs­tech­nik“, bringt es Dr. Uwe Mach­a­rey, Lei­ter Netz­be­trieb bei der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) auf den Punkt. Sie gilt als die Zukunfts­tech­no­lo­gie mit gro­ßem Poten­zi­al, bie­tet ultra­schnel­le Daten­über­tra­gungs­ra­ten (bis über 1.000 Mbits/​Sekunde) und ist weni­ger stö­rungs­an­fäl­lig. Außer­dem sinkt ihre Daten-Über­tra­gungs-Rate nicht, wenn meh­re­re Per­so­nen die Lei­tung gleich­zei­tig nut­zen. „Was für die Nut­zer ein­fach sehr wich­tig ist: die ver­spro­che­ne Daten­ra­te wird auch tat­säch­lich gelie­fert“, macht Uwe Mach­a­rey die Vor­tei­le deutlich.

All dies waren die Grün­de, dass sich die SWJ schon vor eini­gen Jah­ren mit die­sem The­ma beschäf­tig­te und – im Rah­men einer Mit­ver­le­gungs­stra­te­gie –bei ihren vie­len Bau­maß­nah­men in Jülich auch Leer­roh­re für Glas­fa­ser (und damit für das schnel­le Inter­net) ver­leg­te. „Das ist ein gro­ßer Vor­teil für die Jüli­cher, denn so haben wir jetzt bereits 60 Kilo­me­ter Lei­tun­gen in ganz Jülich ver­legt“, berich­tet Uwe Mach­a­rey. „Hier kom­men wir wirk­lich gut voran.“

Unter ande­rem in den Gebie­ten Ölmüh­le, im Nord­vier­tel und Königs­kamp kön­nen die Bür­ger Jülichs bereits davon profitieren.

„Das Medi­um Glas­fa­ser ist zur Über­tra­gung gro­ßer Infor­ma­ti­ons­men­gen prä­de­sti­niert. Es gilt als das Medi­um für heu­ti­ge und künf­ti­ge High­speed-Net­ze schlecht­hin“, betont Andre­as Pütz, Lei­ter Ver­trieb und Mar­ke­ting bei der SWJ. „Des­halb bie­ten wir unse­ren Kun­den nicht nur Lösun­gen zu allen Ener­gie-The­men an, son­dern run­den unser Ange­bot mit dem Glas­fa­ser-Anschluss ab.“

Für Fra­gen zum The­ma Glas­fa­ser ste­hen die Mit­ar­bei­ter im SWJ-Kun­den­zen­trum (An der Vogel­stan­ge 2 a, Jülich, Tele­fon 02461 625–122) zur Verfügung.

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern: