Skip to content

Aus­bau der Glas­fa­ser-Tech­nik für Jülich kommt gut vor­an: Stadt­wer­ke bie­ten moder­ne Tech­nik und Ener­gie aus einer Hand

– Bereits 60 Kilo­me­ter Lei­tun­gen verlegt –

Jülich. Vie­le Vor­tei­le spre­chen für die Glas­fa­ser. „Sie ist die schnells­te, momen­tan mög­li­che Inter­net-Zugangs­tech­nik“, bringt es Dr. Uwe Mach­a­rey, Lei­ter Netz­be­trieb bei der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) auf den Punkt. Sie gilt als die Zukunfts­tech­no­lo­gie mit gro­ßem Poten­zi­al, bie­tet ultra­schnel­le Daten­über­tra­gungs­ra­ten (bis über 1.000 Mbits/​Sekunde) und ist weni­ger stö­rungs­an­fäl­lig. Außer­dem sinkt ihre Daten-Über­tra­gungs-Rate nicht, wenn meh­re­re Per­so­nen die Lei­tung gleich­zei­tig nut­zen. „Was für die Nut­zer ein­fach sehr wich­tig ist: die ver­spro­che­ne Daten­ra­te wird auch tat­säch­lich gelie­fert“, macht Uwe Mach­a­rey die Vor­tei­le deutlich.

All dies waren die Grün­de, dass sich die SWJ schon vor eini­gen Jah­ren mit die­sem The­ma beschäf­tig­te und – im Rah­men einer Mit­ver­le­gungs­stra­te­gie –bei ihren vie­len Bau­maß­nah­men in Jülich auch Leer­roh­re für Glas­fa­ser (und damit für das schnel­le Inter­net) ver­leg­te. „Das ist ein gro­ßer Vor­teil für die Jüli­cher, denn so haben wir jetzt bereits 60 Kilo­me­ter Lei­tun­gen in ganz Jülich ver­legt“, berich­tet Uwe Mach­a­rey. „Hier kom­men wir wirk­lich gut voran.“

Unter ande­rem in den Gebie­ten Ölmüh­le, im Nord­vier­tel und Königs­kamp kön­nen die Bür­ger Jülichs bereits davon profitieren.

„Das Medi­um Glas­fa­ser ist zur Über­tra­gung gro­ßer Infor­ma­ti­ons­men­gen prä­de­sti­niert. Es gilt als das Medi­um für heu­ti­ge und künf­ti­ge High­speed-Net­ze schlecht­hin“, betont Andre­as Pütz, Lei­ter Ver­trieb und Mar­ke­ting bei der SWJ. „Des­halb bie­ten wir unse­ren Kun­den nicht nur Lösun­gen zu allen Ener­gie-The­men an, son­dern run­den unser Ange­bot mit dem Glas­fa­ser-Anschluss ab.“

Für Fra­gen zum The­ma Glas­fa­ser ste­hen die Mit­ar­bei­ter im SWJ-Kun­den­zen­trum (An der Vogel­stan­ge 2 a, Jülich, Tele­fon 02461 625–122) zur Verfügung.

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern