Skip to content

Umrüs­tung wäh­rend der Instand­set­zungs-Arbei­ten: Jüli­cher Hal­len­bad hat neue Duschen erhalten

Jülich. Tur­nus­ge­mäß nut­zen die Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) die Instand­set­zungs-Arbei­ten im Dezem­ber um not­wen­di­ge Rei­ni­gun­gen und Repa­ra­tu­ren durch­zu­füh­ren. Bei der letz­ten Schlie­ßung wur­den dar­über hin­aus noch alle Duschen kom­plett umge­rüs­tet. „Die im Hal­len­bad vor­han­de­nen Duschen waren in die Jah­re kom­men, so dass eine Erneue­rung not­wen­dig gewor­den war“, erläu­tert Lei­ter Bäder­be­trieb Andre­as Kayser.

Nun ver­fügt das Jüli­cher Hal­len­bad über Duschen, die nicht nur der Trink­was­ser-Ver­ord­nung ent­spre­chen, son­dern auch die Mög­lich­keit der indi­vi­du­el­len Tem­pe­ra­tur­wahl bie­ten. Ver­kal­kungs­ar­me Dusch­köp­fe kom­plet­tie­ren die neu­en Anla­gen. Die Inter­val­le der Duschen sind so geschal­tet, dass sie auf Knopf­druck war­mes Dusch­was­ser bieten.

Die­ses war­me Was­ser kommt aus drei hin­ter­ein­an­der geschal­te­ten Durch­lauf-Wär­me­tau­schern, die vom Block­heiz­kraft­werk rund 80 Grad war­mes Was­ser erhal­ten. Bevor es in den Duschen zum Ein­satz kommt, wird es mit käl­te­rem Was­ser auf die vom Bade­gast ein­stell­ba­re Dusch­tem­pe­ra­tur von rund 40 Grad ver­mischt. Der Vor­teil die­ser hygie­ni­schen Schal­tung: es erlaubt war­mes Was­ser in den Duschen, ohne dass gro­ße Warm­was­ser­men­gen bevor­ra­tet werden.

Zusätz­lich zu den neu­en Dusch­an­la­gen wur­den die Zulei­tun­gen zu den neu­en Auf­putz-Duschen aus Edel­stahl erneu­ert. Eine wei­te­re tech­ni­sche Neue­rung dient der Hygie­ne: jede Dusche, die über einen bestimm­ten Zeit­raum hin­aus nicht genutzt, wird selbst­stän­dig auto­ma­tisch gespült.

Das Jüli­cher Hal­len­bad hat neue, moder­ne Duschen bekom­men. Foto: SWJ

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern