Skip to content

Nach Haus­brand in Stetter­nich: Stadt­wer­ke Jülich spen­det zwei Fahr­rä­der für Judith und Annika

Jülich. Neue Fahr­rä­der – das war einer der Wün­sche der bei­den Schwes­tern, die so viel ver­lo­ren haben. Von einem Moment auf den ande­ren war Ende August nichts mehr, wie es war: als das Haus der Fami­lie in Stetter­nich in Flam­men stand. Zum Glück wur­de nie­mand ver­letzt – aber all ihre Sachen, Klei­der, Möbel, Not­wen­di­ges und Lieb­ge­won­ne­nes fiel dem Feu­er zum Opfer.

„Die­sen Her­zens­wunsch erfül­len wir gern“, so Ulf Kam­burg, Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ).

Jetzt beka­men die bei­den ihre neu­en Räder in Wunsch­far­ben, gleich mit im Gepäck waren pas­sen­de Hel­me und Fahrradschlösser.

„Wir freu­en uns, der Fami­lie auf die­se Wei­se hel­fen zu kön­nen“, bestä­tigt auch Ver­triebs- und Mar­ke­ting­lei­ter Ivan Ardi­nes. „Und wün­schen ihnen alles Gute und viel Kraft und Ener­gie für die kom­men­de Zeit.“ Die Spen­de wur­de unter­stützt von einem in Jülich ansäs­si­gen Fahrrad-Händler.

Spen­den­kon­to eingerichtet

Die Lösch­grup­pe Stetter­nich der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Jülich orga­ni­sier­te die zahl­rei­chen Hilfs­an­ge­bo­te und rich­te­te auch ein Spen­den­kon­to bei der Spar­kas­se Düren ein:

IBAN: DE75 3955 0110 1201 4274 71

Ver­wen­dungs­zweck: Spen­de Haus­brand Stetternich

(Hier sind kei­ne Spen­den­quit­tun­gen möglich).

Soll­te die Sum­me der ein­ge­gan­ge­nen Spen­den den Bedarf der Fami­lie über­stei­gen, wird die­ser Mehr­be­trag an das Pro­jekt „Run­ning for Kids“ des Düre­ners Peter Bors­dorff gespendet.

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern: