Skip to content

Mit Pho­to­vol­ta­ik über eige­nen Strom ver­fü­gen: Bera­ter-Tag am 23. Juni zur „Woche der Sonne“

Jülich. Zum zehn­ten Mal fin­det in die­sem Jahr die „Woche der Son­ne“ des Bun­des­ver­ban­des Solar­wirt­schaft statt, an dem sich die Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) nun zum zwei­ten Mal betei­ligt. Vom 17. bis 26. Juni ste­hen Pho­to­vol­ta­ik-Anla­gen und die Mög­lich­keit, eige­nen Strom zu erzeu­gen, im Mittelpunkt.

„Wir laden Inter­es­sier­te herz­lich ein, am 23. Juni in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr zu uns zu kom­men“, so Ibra­him Güler, SWJ-Kun­den­be­ra­ter. „In unse­rem Kun­den­zen­trum ‘An der Vogel­stan­ge 2a‘ wer­den wir an die­sem lan­gen Don­ners­tag gern auf­zei­gen, wie ein­fach es ist, sei­nen eige­nen Strom zu erzeu­gen, wel­che Vor­tei­le eine Solar­an­la­ge bie­tet und wie wir Inter­es­sen­ten dabei unter­stüt­zen können.“

Vor­tei­le der eige­nen Strom­erzeu­gung
Eine Rei­he von Jüli­cher Bür­gern, dar­un­ter auch Michae­la For­big und ihre Fami­lie, haben bereits die Vor­tei­le der eige­nen Strom­erzeu­gung ent­deckt. Sie freu­en sich gleich dop­pelt, wenn die Son­ne scheint: Denn dann ver­brau­chen ihre Wasch­ma­schi­ne, Trock­ner, Spül­ma­schi­ne, Gar­ten­pum­pe und alle ande­ren elek­tri­schen Gerä­te im Ein­satz zwar Strom – aber er kos­tet sie fast nichts.

Michae­la und ihr Mann Ingo For­brig nut­zen bei Son­nen­schein den selbst­er­zeug­ten Strom aus der Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge ihres Haus­da­ches. Dank eines Pacht­ver­tra­ges, einem so genann­ten „Con­trac­ting“ mit der SWJ, lie­gen nun 21 Solar-Ele­men­te auf dem Haus­dach. Sie sor­gen dafür, dass die drei­köp­fi­ge Fami­lie mit aus­rei­chend Strom ver­sorgt wird. Aber Pho­to­vol­ta­ik wird auch gern von Jüli­cher Unter­neh­men ein­ge­setzt – wie bei­spiels­wei­se vom Jugend-Gäs­te­haus am Rurau­en­weg und auch auf dem Dach des Was­ser­werks Römer­stra­ße von den Stadt­wer­ken Jülich selbst.

Solar­strom, wie Strom aus Pho­to­vol­ta­ik-Anla­gen genannt wird, ist eine moder­ne, erneu­er­ba­re und kli­ma­neu­tra­le Tech­no­lo­gie. Sie basiert dar­auf, dass Solar­zel­len Son­nen­licht in Strom umwan­deln. Solar­strom­an­la­gen sind lang­le­big und pro­du­zie­ren über einen Zeit­raum von 20 Jah­ren und mehr sau­be­ren Strom. Die sola­re Strom­erzeu­gung ist fast auf jedem Haus­dach ein­setz­bar. Und ist zukunfts­si­cher, weil ein Bat­te­rie­spei­cher spä­ter ergänzt wer­den kann.

Alle Fra­gen wer­den beant­wor­tet
Oft besteht bei Haus­be­sit­zern ein grund­sätz­li­ches Inter­es­se an Solar­tech­nik und Pho­to­vol­ta­ik-Anla­gen, aber zu vie­le Fra­gen und Unsi­cher­hei­ten schre­cken vor der Anschaf­fung ab. „Dar­um nut­zen wir die­se ‘Woche der Son­ne‘, um unse­re Kun­den aus­führ­lich zu bera­ten und indi­vi­du­el­le Lösun­gen zu bespre­chen“, so Ibra­him Güler.

„Durch die Nut­zung der Solar­ener­gie kön­nen Haus­be­sit­zer umwelt­freund­lich Strom selbst pro­du­zie­ren. Das ist ein akti­ver Bei­trag zur Ener­gie­wen­de – und dabei spart man auch noch Geld“, macht Tho­mas Grem­mer, SWJ-Pro­jekt­lei­ter Ver­trieb, deutlich.

Akti­on: Woche der Son­ne der Stadt­wer­ke Jülich
Bera­ter­tag: Don­ners­tag, 23. Juni von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort: Kun­den­zen­trum der Stadt­wer­ke Jülich, An der Vogel­stan­ge 2a, Jülich
Vor­anmel­dung nicht erforderlich

Pressekontakt

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern:

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern