Skip to content

Mit Pho­to­vol­ta­ik über eige­nen Strom ver­fü­gen: Bera­ter-Tag am 23. Juni zur „Woche der Sonne“

Jülich. Zum zehn­ten Mal fin­det in die­sem Jahr die „Woche der Son­ne“ des Bun­des­ver­ban­des Solar­wirt­schaft statt, an dem sich die Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) nun zum zwei­ten Mal betei­ligt. Vom 17. bis 26. Juni ste­hen Pho­to­vol­ta­ik-Anla­gen und die Mög­lich­keit, eige­nen Strom zu erzeu­gen, im Mittelpunkt.

„Wir laden Inter­es­sier­te herz­lich ein, am 23. Juni in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr zu uns zu kom­men“, so Ibra­him Güler, SWJ-Kun­den­be­ra­ter. „In unse­rem Kun­den­zen­trum ‘An der Vogel­stan­ge 2a‘ wer­den wir an die­sem lan­gen Don­ners­tag gern auf­zei­gen, wie ein­fach es ist, sei­nen eige­nen Strom zu erzeu­gen, wel­che Vor­tei­le eine Solar­an­la­ge bie­tet und wie wir Inter­es­sen­ten dabei unter­stüt­zen können.“

Vor­tei­le der eige­nen Strom­erzeu­gung
Eine Rei­he von Jüli­cher Bür­gern, dar­un­ter auch Michae­la For­big und ihre Fami­lie, haben bereits die Vor­tei­le der eige­nen Strom­erzeu­gung ent­deckt. Sie freu­en sich gleich dop­pelt, wenn die Son­ne scheint: Denn dann ver­brau­chen ihre Wasch­ma­schi­ne, Trock­ner, Spül­ma­schi­ne, Gar­ten­pum­pe und alle ande­ren elek­tri­schen Gerä­te im Ein­satz zwar Strom – aber er kos­tet sie fast nichts.

Michae­la und ihr Mann Ingo For­brig nut­zen bei Son­nen­schein den selbst­er­zeug­ten Strom aus der Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge ihres Haus­da­ches. Dank eines Pacht­ver­tra­ges, einem so genann­ten „Con­trac­ting“ mit der SWJ, lie­gen nun 21 Solar-Ele­men­te auf dem Haus­dach. Sie sor­gen dafür, dass die drei­köp­fi­ge Fami­lie mit aus­rei­chend Strom ver­sorgt wird. Aber Pho­to­vol­ta­ik wird auch gern von Jüli­cher Unter­neh­men ein­ge­setzt – wie bei­spiels­wei­se vom Jugend-Gäs­te­haus am Rurau­en­weg und auch auf dem Dach des Was­ser­werks Römer­stra­ße von den Stadt­wer­ken Jülich selbst.

Solar­strom, wie Strom aus Pho­to­vol­ta­ik-Anla­gen genannt wird, ist eine moder­ne, erneu­er­ba­re und kli­ma­neu­tra­le Tech­no­lo­gie. Sie basiert dar­auf, dass Solar­zel­len Son­nen­licht in Strom umwan­deln. Solar­strom­an­la­gen sind lang­le­big und pro­du­zie­ren über einen Zeit­raum von 20 Jah­ren und mehr sau­be­ren Strom. Die sola­re Strom­erzeu­gung ist fast auf jedem Haus­dach ein­setz­bar. Und ist zukunfts­si­cher, weil ein Bat­te­rie­spei­cher spä­ter ergänzt wer­den kann.

Alle Fra­gen wer­den beant­wor­tet
Oft besteht bei Haus­be­sit­zern ein grund­sätz­li­ches Inter­es­se an Solar­tech­nik und Pho­to­vol­ta­ik-Anla­gen, aber zu vie­le Fra­gen und Unsi­cher­hei­ten schre­cken vor der Anschaf­fung ab. „Dar­um nut­zen wir die­se ‘Woche der Son­ne‘, um unse­re Kun­den aus­führ­lich zu bera­ten und indi­vi­du­el­le Lösun­gen zu bespre­chen“, so Ibra­him Güler.

„Durch die Nut­zung der Solar­ener­gie kön­nen Haus­be­sit­zer umwelt­freund­lich Strom selbst pro­du­zie­ren. Das ist ein akti­ver Bei­trag zur Ener­gie­wen­de – und dabei spart man auch noch Geld“, macht Tho­mas Grem­mer, SWJ-Pro­jekt­lei­ter Ver­trieb, deutlich.

Akti­on: Woche der Son­ne der Stadt­wer­ke Jülich
Bera­ter­tag: Don­ners­tag, 23. Juni von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort: Kun­den­zen­trum der Stadt­wer­ke Jülich, An der Vogel­stan­ge 2a, Jülich
Vor­anmel­dung nicht erforderlich

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern