Skip to content

Mit Äpfeln von der SWJ-Streu­obst­wie­se: Schir­mer­schu­le stellt eige­nen Apfel­saft her

Jülich. Sie tun es wie­der. Bereits im letz­ten Jahr pflück­ten Schü­ler der Berufs­vor­be­rei­tungs­klas­se der Schir­mer­schu­le Jülich flei­ßig Äpfel von den Bäu­men, die auf den Streu­obst­wie­sen der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) ste­hen. Natür­lich mit SWJ-Geneh­mi­gung. Im Rah­men eines Pro­jek­tes im Sach­un­ter­richt wur­den die Äpfel dann ver­mos­tet und eige­ner Saft hergestellt.

Die­ses Pro­jekt kam gut an. So gut, dass Sebas­ti­an Röthel, Lei­ter der Berufs­vor­be­rei­tungs­klas­se der Schir­mer­schu­le, erneut bei der SWJ nach­frag­te, ob auch in die­sem Jahr wie­der Äpfel für die Saft­pro­duk­ti­on gepflückt wer­den dürf­ten. „Wir haben der Bit­te gern zuge­stimmt“, erläu­tert Pres­se­spre­che­rin Sig­rid Baum. „So kön­nen wir ein wenig dazu bei­tra­gen, dass die jun­gen Men­schen ler­nen, wie Apfel­saft in die Fla­sche kommt. Genau­so wie Strom in die Steckdose.“

Apfel­ern­te der Schir­mer­schu­le auf den Streu­obst­wie­sen der SWJ.

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern