Skip to content

Kas­ta­nie statt Kip­pen: SWJ stif­tet Baum für Ein­satz des CJD Jugendparlaments

Begon­nen hat es vor knapp zwei Jah­ren. Da sam­mel­ten Jugend­li­che des Christ­li­chen Jugend­dorf­werks Deutsch­land (CJD) im Rah­men ihrer Jugend­kon­fe­renz im Haus Over­bach in der Jüli­cher Innen­stadt Ziga­ret­ten­kip­pen, genau­er gesagt rund 70.000 Stück. Denn die sind nicht nur ein ästhe­ti­sches Pro­blem, son­dern ent­hal­ten Hun­der­te gif­ti­ger Stof­fe, die sich in den Fil­tern sam­meln. Bei Regen gelan­gen sie mit dem Regen­was­ser in den Boden oder die Kanalisation. 

Für die­se Sam­mel­ak­ti­on konn­ten sie die Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) als Spon­sor gewin­nen: „Wir set­zen uns ja auf vie­len Ebe­nen für ein nach­hal­ti­ges Jülich ein. Grund genug für uns, die­se tol­le Akti­on zu unter­stüt­zen“, erklärt Ulf Kam­burg, Geschäfts­füh­rer der SWJ. Denn jede weg­ge­wor­fe­ne Ziga­ret­ten­kip­pe ver­un­rei­nigt 40 Liter Grundwasser.

Die Spen­de besteht aus einer jun­gen Edel­kas­ta­nie, die nun auf dem Gelän­de von Haus Over­bach gepflanzt wur­de. Mit dabei waren neben Ulf Kam­burg Bür­ger­meis­ter Axel Fuchs, Jörg Tra­nelis vom CJD, Schul­di­rek­tor Thors­ten Vogel­sang und Sebas­ti­an Vae­ßen, der als Leh­rer bei der Jugend­kon­fe­renz aktiv war. Außer­dem sechs Schü­ler­ver­tre­ter mit ihren Leh­rern Ale­xa Kae­ver und Fre­de­rik Hens.

Kas­ta­nie statt Ginkgo-Bäumen

Ursprüng­lich war geplant, dass die SWJ 12 Gink­go-Setz­lin­ge stif­tet. Denn Gink­go-Bäu­me gel­ten als beson­ders kli­ma­sta­bil. Der Bau­hof, der mit in das Pro­jekt inte­griert ist, hat­te einen ande­ren Vor­schlag: einen star­ken Baum statt meh­re­rer Setz­lin­ge – und dabei die Baum­art zu wech­seln. „Die vie­len klei­nen Setz­lin­ge, die häu­fig anläss­lich sol­cher Akti­vi­tä­ten gepflanzt wer­den, über­le­ben meis­tens nicht das ers­te Jahr“, erklärt Wil­fried Krie­ger vom Bau­hof. Da ist es nach­hal­ti­ger, einen schon gro­ßen Baum zu pflan­zen, wenn­gleich auch die­ser in den ers­ten Jah­ren beson­de­re Pfle­ge benötigt.

„Wir wis­sen durch die Bera­tung durch den Bau­hof, dass ein solch kli­ma­re­sis­ten­ter Baum die Edel- oder Ess­kas­ta­nie ist – und die hat einen erheb­li­chen Vor­teil“, berich­tet Ulf Kam­burg. „Die weib­li­chen Gink­go-Bäu­me tra­gen spä­ter Früch­te, die so unan­ge­nehm rie­chen, dass sie meist wie­der gefällt wer­den. Das ist alles ande­re als nach­hal­tig. Und lei­der lässt sich erst nach 10 Jah­re fest­stel­len, ob der Setz­ling männ­lich oder weib­lich war.“ Also fiel die Ent­schei­dung für eine Kastanie.

Baum-Paten­schaft

Im Rah­men eines nach­fol­gen­den Schul­pro­jekts küm­mern sich zukünf­tig die Schü­le­rin­nen und Schü­ler um die Pfle­ge der Kas­ta­nie. Sechs Schü­ler­ver­tre­ter sowie ihre Schü­ler­ver­tre­tungs­leh­rer Ale­xa Kae­ver und Fre­de­rik Hens waren bei der Pflan­zung dabei, um ihre „Baum-Paten­schaft“ zu über­neh­men. Maxi­mi­li­an Gas­per, Marie Toll­hau­sen, David Mer­tens, Jahn Fran­ken, Anna Klei­nes und Andrea Doh­men waren bereits bei der Kip­pen-Sam­mel­ak­ti­on im Früh­jahr 2019 dabei und freu­en sich jetzt, „ihre“ Kas­ta­nie von Beginn an zu betreu­en. Aktu­ell hat sie etwa 20 Zen­ti­me­ter Umfang.

„Der Bau­hof hat uns hier auch noch ein­mal unter­stützt und mit dem Bag­ger das Loch aus­ge­ho­ben. Wir freu­en uns, dass wir unse­re Spon­so­ring-Zusa­ge jetzt end­lich ein­hal­ten konn­ten – nach­dem das Coro­na-bedingt weder 2019 noch 2020 mög­lich war. Und jetzt im Novem­ber ist über­dies die idea­le Pflanz-Zeit“, so SWJ-Mar­ke­ting­ma­na­ge­rin Frie­de­ri­ke Hirth. 

Als Dank für die Ziga­ret­ten­kip­pen-Sam­mel­ak­ti­on des Christ­li­chen Jugend­dorfs Deutsch­land (CJD) spon­ser­ten die Stadt­wer­ke Jülich eine Edel-Kas­ta­nie. Sie wur­de – im Bei­sein von Bür­ger­meis­ter Axel Fuchs und Ver­tre­tern vom CJD sowie der Schu­le – von Geschäfts­füh­rer Ulf Kam­burg ein­ge­pflanzt. Foto: SWJ

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern: