Skip to content

Gute Nach­richt von den Stadt­wer­ken Jülich: Ener­gie­prei­se blei­ben auch zum 1. Janu­ar 2021 stabil

Jülich. Die Kun­den der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) kön­nen sich freu­en, denn ihre Strom- und Gas-Prei­se blei­ben auch zum 1. Janu­ar sta­bil. Bei­de Ener­gie­prei­se haben drei wesent­li­che Säu­len: die Kos­ten für Beschaf­fung, Netz­ent­gel­te sowie Steu­ern und Abga­ben. „Wir haben bei der Beschaf­fung gut gewirt­schaf­tet. Dies gilt ins­be­son­de­re im Bereich Erd­gas. Denn obwohl der Gesetz­ge­ber zum 1. Janu­ar 2021 eine neue CO2-Umla­ge in Höhe von 0,54 Cent/​kWh brut­to ein­führt, wer­den wir die Prei­se – zumin­dest bis zum 31. März 2021 – sta­bil hal­ten“, erklärt Ivan Ardi­nes, SWJ-Lei­ter Ver­trieb und Mar­ke­ting. Das gilt sowohl in der Grund­ver­sor­gung als auch in den SWJ-Produkten.

Ein gro­ßes Anlie­gen der SWJ-Ver­ant­wort­li­chen war es, gera­de in der jet­zi­gen Zeit die Kun­den von Mehr­be­las­tun­gen frei­zu­hal­ten. Dies ist durch die opti­mier­te Beschaf­fung gelungen.

Soll­te die seit Juli auf 16 Pro­zent gesenk­te Mehr­wert­steu­er zum 1. Janu­ar 2021 wie­der auf 19 Pro­zent erhöht wer­den, so wird die SWJ dies an ihre Kun­den wei­ter­ge­ben müs­sen. „Wir geben das, was der Gesetz­ge­ber macht, eins-zu-eins an unse­re Kun­den wei­ter“, so Ivan Ardi­nes. „Das haben wir bei der Sen­kung auf 16 Pro­zent gemacht und wer­den es auch bei einer Erhö­hung so weitergeben.“

Pressekontakt

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern:

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern