Skip to content

Güns­ti­ger zur eige­nen Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge mit „Son­nen­Strom-Por­tal“ der SWJ

Vor Kur­zem star­te­te das neue Solar­strom-Por­tal „SWJ-Son­nen­Strom“ der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) für alle, die sich für eine Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge inter­es­sier­ten. Mit der­art gro­ßer Nach­fra­ge, dass die SWJ den Inter­es­sen­ten jetzt ein beson­de­res Ange­bot macht: Mit 15 Pro­zent Rabatt auf den Net­to­ver­kaufs­preis einer Anla­ge. „Wir möch­ten den Men­schen die Ent­schei­dung für unse­ren Son­nen­strom erleich­tern“, erläu­tert Pro­jekt­lei­ter Tho­mas Grem­mer. Er ist bei der SWJ der Pho­to­vol­ta­ik-Spe­zia­list, der das Por­tal auf den Weg gebracht hat. 

Immer mehr Men­schen wün­schen sich selbst erzeug­ten Strom, der dazu auch noch aus Son­nen­en­er­gie gewon­nen wird. Auch wenn die Mög­lich­keit einer Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge auf dem Dach viel­leicht vor­han­den ist, blei­ben vie­le Fra­gen. Hier hilft das Inter­net-Por­tal der SWJ. Mit weni­gen Ein­ga­ben und Klicks kön­nen Inter­es­sen­ten mit einem Solar-Schnell­check ihre eige­ne Situa­ti­on abfra­gen. Und sogar ihre indi­vi­du­el­le Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge zusammenstellen.

„Mit unse­rem SWJ-Son­nen­Strom-Por­tal (www​.swj​-son​nen​strom​.de) wol­len wir hel­fen, die Zusam­men­stel­lung einer Anla­ge erleich­tern und mög­li­che Fra­gen beant­wor­ten. Denn Ener­gie und Strom sind unser täg­li­ches Geschäft“, betont Tho­mas Grem­mer. Von der SWJ-Rabat­tie­rung pro­fi­tie­ren sowohl Käu­fer als auch die Päch­ter einer sol­chen Anlage.

Demons­tra­ti­on vor Ort bei Veranstaltungen

Um die leich­te Hand­ha­bung des Inter­net-Por­tals zu demons­trie­ren, ist die SWJ mit einem eige­nen klei­nen Stand sowohl bei dem DKB Beach-Cup im Brü­cken­kopf­park am 7. Sep­tem­ber als auch beim Jüli­cher Ern­te­dank­fest am 4. und 5. Okto­ber ver­tre­ten. Dort steht ein Fach­mann für alle Fra­gen zur Ver­fü­gung und erläu­tert die Handhabung.

„Bei bei­den Ver­an­stal­tun­gen zei­gen wir vor Ort, wie ein­fach es ist, eine Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge zusam­men­zu­stel­len. Auch ste­hen wir gern für Nach­fra­gen zur Ver­fü­gung“, so Tho­mas Gremmer.

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern