Skip to content

Die Stadt­wer­ke infor­mie­ren: Kun­den­zen­trum und Frei­bad wer­den bis auf Wei­te­res geschlossen

Jülich. Auf­grund der extre­men Wet­ter­la­ge schließt die Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) das Kun­den­zen­trum an der Vogel­stan­ge. Grund dafür ist, dass die Rur über ihre Ufer getre­ten ist und nun Was­ser in den Kel­ler des Ener­gie­ver­sor­gers ein­dringt. „Das ist aktu­ell zu gefähr­lich“, erklärt SWJ-Ver­triebs- und Mar­ke­ting­lei­ter Ivan Ardi­nes. Das Kun­den­zen­trum ist vor­erst ein­schließ­lich Frei­tag, 16. Juli geschlos­sen – wie es in der kom­men­den Woche aus­sieht, hängt von den Wet­ter­ver­hält­nis­sen ab. Die Mit­ar­bei­ter arbei­ten im Home­of­fice und sind dar­um tele­fo­nisch und per E‑Mail wei­ter­hin für die Kun­den erreichbar.

Bis auf Wei­te­res muss­te die SWJ außer­dem das Frei­bad am Sta­di­on­weg schlie­ßen. Der Stark­re­gen hat die Becken über­lau­fen las­sen, auch die Lie­ge­wie­sen ste­hen unter Wasser.

„Die Rur erin­nert aktu­ell mehr an den Rhein als an einen Bach“, berich­tet Hei­ko Wey­lo, SWJ-Schwimm­meis­ter. Sie fließt nur weni­ge Meter am Frei­bad vor­bei. Der­zeit ist noch nicht abseh­bar, wie lan­ge es dau­ert, die­se Schä­den zu beheben.

Ticket­ver­kauf ausgesetzt

„Wir haben den Ticket­ver­kauf vor­über­ge­hend aus­ge­setzt. Kar­ten, die für die­se und die nächs­ten Tage bereits gekauft wur­den, wer­den natür­lich erstat­tet“, erklärt Ivan Ardines.

Auch das geschlos­se­ne Hal­len­bad ist vom Stark­re­gen betrof­fen. Hier sind die Tech­nik­räu­me im Kel­ler voll­ge­lau­fen und müs­sen von der Feu­er­wehr leer­ge­pumpt werden. 

Ener­gie­ver­sor­gung sichergestellt

Aktu­ell ist die Strom- und Ener­gie­ver­sor­gung für Jülich gesi­chert. Mit den zustän­di­gen Behör­den von Stadt und Kreis steht das Unter­neh­men in engem Kontakt.

„Unse­re Kol­le­gen arbei­ten mit Hoch­druck dar­an, die Ener­gie­ver­sor­gung auch unter die­sen schwie­ri­gen Bedin­gun­gen sicher­zu­stel­len“, erklärt Dr. Uwe Mach­a­rey, Tech­ni­scher Lei­ter der SWJ. „Unser Stör­dienst ist und wird 24 Stun­den täg­lich erreich­bar sein.“

Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen sind in der SWJ-App und hier zu fin­den.

Foto: AdobeStock 

Pressekontakt

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern:

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern