Skip to content

Bes­ter Juni seit Jah­ren. Den­noch: Ein durch­wach­se­nes Jahr für das Jüli­cher Freibad

Jülich. 35.204 Men­schen besuch­ten in die­sem Jahr das Jüli­cher Frei­bad, so die Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ). „Es war ein durch­wach­se­nes Jahr“, bewer­tet es Andre­as Kay­ser, SWJ-Lei­ter Bäderbetrieb.

Dabei hat­te es so gut begon­nen. Nach dem Start am 1. Mai hat­te es bereits am 27. Mai schon einen Rekord­tag mit 2.272 Besu­chern gege­ben. Auch das Ergeb­nis des gesam­ten ers­ten Frei­bad-Monats war mit 7.945 Besu­chern exzel­lent. Der Juni brach­te dann mit 13.727 Besu­chern ein Rekord-Ergeb­nis, denn so vie­le Besu­cher hat­te das Frei­bad in einem Juni seit Jah­ren nicht gesehen.

Aber dann spiel­te das Wet­ter nicht mehr mit – und das hat, trotz des tem­pe­rier­ten Was­sers im Jüli­cher Frei­bad, einen ent­schei­den­den Ein­fluss auf die Gäs­te. „Denn wer möch­te sich schon im Regen auf eine Wie­se legen? Selbst wenn das Was­ser ange­nehm warm ist“, bewer­tet Andre­as Kay­ser die­sen Ein­fluss­fak­tor. Und so blie­ben die Besu­cher­zah­len auch in den Som­mer­fe­ri­en mit 6.698 im Juli und 6.349 Gäs­ten im August „durch­wach­sen“.

In 2016 hat­ten 40.087 Gäs­te das Bad an der Sta­di­on­stra­ße besucht, 2015 waren es 40.808.

Schaut man in die Frei­bad-Sta­tis­tik, so sind die Besu­cher­zah­len des Jah­res 2006 uner­reicht: damals besuch­ten 53.342 Gäs­te das Bad.

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern