Skip to content

Bau­maß­nah­men der Stadt­wer­ke gehen wei­ter: Ab Mon­tag wird Ber­li­ner Stra­ße teil­wei­se zur Einbahnstraße

Jülich. Natür­lich wird noch die Durch­fahrt der Tour de Fran­ce abge­war­tet, dann star­tet die Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) mit einer wei­te­ren Bau­maß­nah­me in der Ber­li­ner Stra­ße. Dort wer­den die Strom‑, Gas- und Was­ser-Lei­tun­gen aus­ge­wech­selt. Eben­so wer­den auch hier Leer­roh­re ver­legt, die in Zukunft zur Glas­fa­ser­ver­sor­gung die­nen sollen.

Im Zuge der Bau­ar­bei­ten wird die Ber­li­ner Stra­ße von der Lin­ni­cher Stra­ße aus (hin­ter der Ein­fahrt zum Pen­ny-Markt) bis zur Kreu­zung Am Wall­gra­ben / Mann­hei­mer Stra­ße bis zum Ende der Som­mer­fe­ri­en zur Ein­bahn­stra­ße gemacht. Für die gesam­te Maß­nah­me sind ins­ge­samt vier Mona­te Bau­zeit veranschlagt.

Eige­ne Bau­stel­len-Absperr­zäu­ne
Ein­ge­setzt wer­den auch die eige­nen Bau­stel­len-Absperr­zäu­ne. Mit ihnen macht die SWJ deut­lich, dass sie der Betrei­ber die­ser Bau­stel­le ist. Denn nicht jede Bau­stel­le, die in Jülich errich­tet wird, ist eine der SWJ.

Schil­der auf den Absperr­zäu­nen benen­nen außer­dem den SWJ-Ansprech­part­ner mit Kon­takt­da­ten, eben­so wie Anfangs- und geplan­ter End­ter­min der Bau­ar­bei­ten (bei Groß­bau­stel­len). Zusätz­lich ist ver­merkt, wel­che Arbei­ten statt­fin­den und ande­re, rele­van­te Details.

Durch die Bau­ar­bei­ten und Neu­ver­le­ge-Aktio­nen ent­ste­hen den Anwoh­nern kei­ne Kos­ten. Dies betont die SWJ ausdrücklich.

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern