Skip to content

Stadt­wer­ke Jülich begin­nen in der Düre­ner Stra­ße: Wasser‑, Erd­gas- und Strom-Ver­sor­gungs­sys­te­me wer­den ausgewechselt.

Jülich. Wenn der Früh­ling end­lich kommt und die Nacht­frös­te sel­te­ner wer­den – ist die Zeit, dass die Mit­ar­bei­ter der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) mit den jähr­li­chen Bau­ar­bei­ten begin­nen kön­nen. Denn eine Rei­he von Gas‑, Was­ser- sowie Strom­lei­tun­gen müs­sen neu gelegt oder aus­ge­tauscht und Schutz­roh­re für Glas­fa­ser­ka­bel ver­legt werden.

Der­zeit lau­fen dazu die Vor­be­rei­tun­gen auf Hoch­tou­ren, damit alle Bau­maß­nah­men wäh­rend des Jah­res plan­mä­ßig ablau­fen kön­nen. 297 Kilo­me­ter Gas­netz, 367 Kilo­me­ter Was­ser­netz und 320 Kilo­me­ter Strom­netz müs­sen gewar­tet und in Stand gehal­ten wer­den. Zusätz­lich kom­men wäh­rend des Jah­res neue Bau­ab­schnit­te dazu.

Gestar­tet wird in Kür­ze in der Düre­ner Stra­ße (von der Ost­stra­ße bis Pogen­wisch). Hier wer­den die Ver­sor­gungs­sys­te­me für Was­ser, Erd­gas, Strom aus­ge­wech­selt. Eben­so wer­den dort Schutz­roh­re ver­legt, die in Zukunft Glas­fa­ser­ka­bel für schnel­les Inter­net beinhal­ten wer­den. Die Bau­ar­bei­ten wer­den bis etwa Ende August dauern.

Pressekontakt

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern:

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern