Skip to content

Bau­ar­bei­ten begin­nen: Zuerst Schleh­dorn­weg, dann Haubourdinstraße

Jülich. 297 Kilo­me­ter Gas­netz, 367 Kilo­me­ter Was­ser­netz und 320 Kilo­me­ter Strom­netz – das alles gehört zur Ver­ant­wor­tung der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ), will gewar­tet und in Stand gehal­ten wer­den. „Dazu haben wir eini­ge Maß­nah­men wäh­rend des Jah­res geplant“, erläu­tert Wil­li Blick, Lei­ter des Netz­be­trie­bes bei der SWJ. Denn eine Rei­he von Gas‑, Was­ser- sowie Strom­lei­tun­gen müs­sen neu gelegt oder aus­ge­tauscht und Schutz­roh­re für Glas­fa­ser­ka­bel ver­legt werden.

Hau­bour­din­stra­ße und Schleh­dorn­weg
Am 25. Juli begin­nen die Bau­ar­bei­ten im Schleh­dorn­weg. Es folgt die Hau­bour­din­stra­ße (von Ber­ta­stra­ße bis Gins­ter­weg). Dort wer­den die Gas‑, Was­ser- und Strom­lei­tun­gen aus­ge­wech­selt und Schutz­roh­re für Licht-Wel­len-Lei­ter (LWL) gelegt.

Für die Durch­füh­rung der Maß­nah­me wer­den etwa acht Wochen kalkuliert.

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern