Skip to content

Auf­klä­rung zu „Mys­te­ri­um Ener­gie­markt“: Kun­den­fo­rum ver­mit­telt Blick in die Zukunft

Jülich. Unter dem Mot­to „Zukunft sehen – Mys­te­ri­um Ener­gie­markt“ stand das dies­jäh­ri­ge Kun­den­fo­rum der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ). Die Ver­an­stal­tungs­rei­he in der aktu­ell vier­ten Auf­la­ge erfreut sich gro­ßer Beliebt­heit unter den SWJ-Kun­den. So gro­ßer, dass vie­le Kun­den bereits mehr­fach teil­ge­nom­men haben. „Wie ent­ste­hen Ener­gie­prei­se über­haupt?“, „Was macht ein Ener­gie­händ­ler?“, „Wie läuft der SWJ-Ver­trieb?“ und vie­le wei­te­re Fra­gen wur­den offen beant­wor­tet. Dabei wur­den die Kun­den in die Welt des Ener­gie-Händ­lers und ‑Lie­fe­ran­ten „Stadt­wer­ke Jülich“ mit­ge­nom­men und ihnen ein Blick hin­ter die Kulis­sen ermöglicht.

Ent­wick­lung des Ener­gie­mark­tes
Ein beson­de­res Augen­merk lag auf den Ent­wick­lun­gen des Ener­gie­mark­tes: dabei wur­de die dezen­tra­le, erneu­er­ba­re und effi­zi­en­te Ener­gie­er­zeu­gung genau­so betrach­tet wie die dar­aus erwach­se­nen Anfor­de­run­gen an die Markt­part­ner. SWJ klär­te auch über das eige­ne Leis­tungs­spek­trum auf und wie man die ste­tig wach­sen­den Anfor­de­run­gen meistert.

Über die Markt­me­cha­nis­men und preis­be­ein­flus­sen­den Fak­to­ren gab Jür­gen Fries, Mana­ger Erneu­er­ba­re Ener­gien bei Quan­tum, als exter­ner Refe­rent umfas­send Aus­kunft. Quan­tum ist ein Ener­gie-Dienst­leis­ter und SWJ-Kooperationspartner.

Ent­wick­lung zum Ser­vice­part­ner
Zusätz­lich gab es einen Ein­blick in die Welt des SWJ-Ver­trags-Ange­bo­tes und ‑Abschlus­ses, in Bin­de­fris­ten, Markt­kom­mu­ni­ka­ti­on, Men­gen­pro­gno­sen und Wech­sel­wir­kun­gen von Eigen­erzeu­gung und Rest­be­lie­fe­rung. Natür­lich wur­den auch die aktu­el­len Preis­ent­wick­lun­gen und die preis­be­ein­flus­sen­den Fak­to­ren wie Umla­gen und Nut­zungs­ent­gel­te 2016 besprochen.

Ver­triebs- und Mar­ke­ting­lei­te­rin Grit Köh­ler und Key-Account-Mana­ge­rin Hil­trud Han­né reflek­tier­ten gemein­sam mit den Teil­neh­mern die Ent­wick­lung der SWJ zum Ser­vice­part­ner und Dienst­leis­ter. „Für uns ist der stän­di­ge Aus­tausch mit unse­ren Kun­den sehr wich­tig“, erläu­tert Grit Köh­ler. „Wir bespre­chen mit ihnen die aktu­el­len The­men und neh­men Wün­sche und Anre­gun­gen auf. So kön­nen wir unse­re Ange­bo­te bedarfs­ge­recht ent­wi­ckeln“, macht Hil­trud Han­né deutlich.

Teil­neh­mer und Fra­gen
Die Teil­neh­mer stell­ten vie­le Fra­gen, um die kom­ple­xen Sach­ver­hal­te bes­ser zu ver­ste­hen und auf ihre indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se her­un­ter zu bre­chen. „Ich bin immer wie­der gern bei die­sem Kun­den­fo­rum dabei“, so ein Teil­neh­mer. „Hier wer­den die The­men, die mich inter­es­sie­ren, gut erklärt. Und ich freue mich, dass mein Kon­takt zu den Men­schen bei den Stadt­wer­ken inten­si­viert wird. Jetzt ken­ne ich mei­ne Ansprech­part­ner auch persönlich.“

Für die Gewer­be­kun­den plant die SWJ, auf der SWJ-Web­site einen eige­nen Bereich zu schaf­fen. Nach per­so­na­li­sier­ter Anmel­dung kön­nen dort Infor­ma­tio­nen zu den Kun­den­fo­ren, Fotos der aktu­el­len Ver­an­stal­tung und lau­fen­de Infor­ma­tio­nen zu rele­van­ten The­men ein­ge­se­hen wer­den. Die Anwe­sen­den haben ihren Kun­den-Log­in bereits erhal­ten – eini­ge hat­ten dar­über bereits die Mög­lich­keit der Online-Anmel­dung zur Ver­an­stal­tung genutzt.

Höhe­punkt des Abends – Füh­rung durch Zita­del­le
Der gewähl­te Ver­an­stal­tungs­ort der Jüli­cher Zita­del­le war für die Kun­den noch ein zusätz­li­ches Schman­kerl. Mög­lich gemacht hat­te den Emp­fang im his­to­ri­schen Ambi­en­te und die anschlie­ßen­de Füh­rung der Lei­ter des Zita­del­le-Muse­ums, Dr. Chris­toph Fischer und Gui­do von Büren, Vor­sit­zen­der des Geschichts­ver­eins. Mit einer Stirn­lam­pe aus­ge­rüs­tet, bega­ben sich die inter­es­sier­ten Teil­neh­mer mit Hel­ga Schmu­cker und Wal­ter Maß­mann vom Jüli­cher Geschichts­ver­ein auf eine indi­vi­du­el­le Füh­rung durch die Räu­me der im 16. Jahr­hun­dert erbau­ten Fes­tung. „Ich habe mich gefreut, auch ein­mal die sonst nicht zugäng­li­chen Tei­le zu sehen“, so eine Teil­neh­me­rin. „Schön, dass die SWJ auch das mög­lich gemacht hat.“

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern