Skip to content

Auch wenn lan­ge Hit­ze­pe­ri­oden fehl­ten: Es war eine gute Frei­bad-Sai­son – Tem­pe­rie­rung pri­ma angenommen –

Jülich. „Wir sind mit den Besu­cher­zah­len der dies­jäh­ri­gen Frei­bad-Sai­son zufrie­den. Es war ein gutes Jahr“, zieht Andre­as Kay­ser, bei der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) auch für die Bäder zustän­dig, gern Bilanz. Die SWJ betreibt in Jülich sowohl das Frei- als auch das Hal­len­bad. 40.808 Besu­cher ins­ge­samt waren im Frei­bad am Sta­di­on­weg zu Gast, 17.258 mehr als im Jahr zuvor.

Sechs Tage gab es, in denen Rekor­de mit über 2.000 Gäs­ten auf­ge­stellt wur­den, wobei der fre­quen­tier­tes­te Tag der 4. Juli mit 3.681 Besu­chern war. Zweit­stärks­ter Tag im Frei­bad war der 2. Juli mit 2.926 Gästen.

Damit belegt das aktu­el­le Frei­bad-Jahr im Fünf­zehn-Jah­res-Ver­gleich den sechs­ten Platz. „Nur in fünf Jah­ren hat­ten wir seit 2000 mehr Besu­cher als in die­sem Jahr“, erklärt Kayser.

Wie immer spielt bei der Betrach­tung einer Frei­bad-Sai­son das Wet­ter eine maß­geb­li­che Rol­le. Die vie­len abrup­ten Wet­ter­wech­sel und eine durch­wach­se­ne Vor­sai­son, gera­de in der Zeit von Chris­ti Him­mel­fahrt bis Fron­leich­nam, ver­hin­der­ten ein noch bes­se­res Ergeb­nis. „Erkenn­bar war, dass die rei­bungs­lo­se Tem­pe­rie­rung des Bades den Gäs­ten sehr gefal­len hat“, weiß Andre­as Kayser.

Stolz ist er auch auf „sein“ Frei­bad-Team, das von vie­len Sei­ten Lob für die gute Betreu­ung erhal­ten hat. „So viel Zuspruch freut uns natür­lich ganz beson­ders“, so Andre­as Kayser.

Pressekontakt

Das Hochwasser bereitet vielen Jülicherinnen und Jülichern die unterschiedlichsten Probleme. Wir möchten allen Betroffenen schnell und effektiv Hilfe leisten. Nutzen Sie bitte einer der folgenden Möglichkeiten, um bei uns Hilfe anzufordern:

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern