Skip to content

Abrech­nun­gen für 2014 sind unter­wegs – Abschlags-Erhö­hung empfohlen

In den nächs­ten Tagen wer­den die Jüli­cher Bür­ger die Jah­res­ver­brauchs­ab­rech­nun­gen für Strom, Gas, Wär­me und Was­ser von der Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) erhal­ten. Ins­be­son­de­re bei den Abrech­nun­gen für Gas wird es für vie­le Kun­den Anlass zur Freu­de geben: Auf­grund der mil­den Tem­pe­ra­tu­ren des ver­gan­ge­nen Win­ters gibt es bei den Gas­ab­rech­nun­gen in vie­len Fäl­len Rückzahlungen. 

Die Abschlä­ge, also die monat­li­chen Zah­lun­gen für das Jahr 2015, wer­den auf Basis der Ver­bräu­che von 2014 berech­net wer­den – das ist gesetz­lich so fest­ge­legt. Daher wer­den dann auch die Abschlä­ge für die Gas­lie­fe­rung gesenkt. „Um bei der nächs­ten Jah­res­ab­rech­nung kei­ne Nach­zah­lung zu ris­kie­ren, emp­feh­len wir, die Abschlä­ge indi­vi­du­ell erhö­hen zu las­sen“, rät Dr. Hil­de­gard Hoecker, Lei­te­rin des Shared Ser­vice bei der SWJ. Als Grö­ßen­ord­nung könn­te dabei die Vor­aus­zah­lung des ver­gan­ge­nen Jah­res dienen.

Auf­grund der vie­len Nach­fra­gen nach dem Erhalt der Jah­res­ver­brauchs-abrech­nun­gen kann es in den nächs­ten Tagen im Kun­den­zen­trum und an den Tele­fo­nen der Stadt­wer­ke zu War­te­zei­ten kom­men. „Wir bit­ten hier­für um Ver­ständ­nis“, sagt SWJ-Kun­den­be­treu­er Ibra­him Güler.

Zur Jah­res­ver­brauchs­ab­rech­nung und der mög­li­chen Abschlags­an­pas­sung gibt das Unter­neh­men im Inter­net unter www​.stadt​wer​ke​-jue​lich​.de zahl­rei­che Tipps. „Wir haben Ant­wor­ten auf eine Rei­he von Fra­gen im Inter­net vor­be­rei­tet. Sie decken vie­le Berei­che ab und hel­fen unse­ren Kun­den so auf schnel­lem und ein­fa­chem Weg“, erläu­tert Hil­de­gard Hoecker.

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern