Skip to content

Count­down in Jülich läuft: Am 1. Mai wird die Frei­bad-Sai­son eröffnet

Jülich. Nur noch weni­ge Tage sind es, dann kön­nen die Jüli­cher Was­ser­rat­ten wie­der ins Frei­bad. Denn pünkt­lich am 1. Mai um 9:30 Uhr öff­net die Stadt­wer­ke Jülich GmbH (SWJ) am Sta­di­on­weg die Tore des Frei­bads und begrüßt die Frei­bad­sai­son. Bei jedem Wetter.

Neu ist, dass die­ses Jahr die Was­ser-Tem­pe­rie­rung durch ein mobi­les Block-Heiz­kraft-Werk (BHKW) erfolgt, das mit Erd­gas ange­trie­ben wird. Die erfor­der­li­chen Gas­lei­tun­gen sind bereits im ver­gan­ge­nen Jahr dafür gelegt worden.

„Die Tem­pe­rie­rung des Frei­bad-Was­sers star­tet Mit­te April, auch wenn Petrus nicht so per­fekt mit­spielt“, erklärt Andre­as Kay­ser, SWJ-Lei­ter Bäder­be­trieb. „Bis zum 1. Mai wer­den wir das Was­ser auf ange­neh­me 22 bis 23 Grad Cel­si­us erwär­men“, ist er zuversichtlich.

Öff­nungs­zei­ten und Prei­se unverändert

Die Öff­nungs­zei­ten sowie die Ein­tritts­prei­se sind gleich geblie­ben wie im letz­ten Jahr. Somit öff­net das Frei­bad täg­lich von 9:30 Uhr bis 19 Uhr. Außer an Tagen mit schlech­tem Wet­ter, da schließt das Bad schon um 17 Uhr. Son­der-Öff­nungs­zei­ten gel­ten in den Schul­fe­ri­en sowie an Fei­er­ta­gen: da blei­ben die Türen bis 20:30 Uhr geöff­net. „Und für die Früh­auf­ste­her bie­ten wir mon­tags die Mög­lich­keit, schon um 07:00 Uhr ihrem Hob­by nach­zu­ge­hen“, so Andre­as Kayser.

Ein­tritts­kar­ten gibt es an der Kas­se. Sowohl für Kin­der und Jugend­li­che als auch für Erwach­se­ne gibt es Ein­zel- und auch Zeh­ner­kar­ten. Dar­über hin­aus bie­tet die SWJ Fami­li­en­kar­ten für unter­schied­li­che Grup­pen­stär­ken an.

Ein gro­ßer Vor­teil des Jüli­cher Frei­ba­des: es ist kom­plett bar­rie­re­frei, denn auch die Schwimm­be­cken sind über eine brei­te Ram­pe stu­fen­los gut zugänglich.

„Wir wün­schen uns und den Besu­chern des Frei­ba­des eine gute Sai­son – mit rich­tig vie­len Son­nen­ta­gen“, so Andre­as Kay­ser. „Mal sehen, ob wir den Rekord des Jah­res 2006 über­bie­ten kön­nen, der bis heu­te uner­reicht ist: damals besuch­ten 53.342 Gäs­te das Bad.“

Pressekontakt

Kundenservice

Kontakt zu uns

Rückruf anfordern