Wissenswertes zum jülink-Glasfaserausbau am Königskamp: Eigene Veranstaltung für Geschäftskunden am 30. Juli

 

 

 

Jülich. Für Geschäftskunden im Bereich Königskamp, denen ihre derzeitige Internet-Verbindung zu langsam ist, bietet die Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) mit ihrer Telekommunikations-Marke „jülink“ die ideale Alternative. Um diese kennenzulernen, informieren die Verantwortlichen in einem eigenen Vortrag zur Glasfaser selbst, zu den beeindruckenden Einsatz-Möglichkeiten, der geplanten Ausbau-Strategie und zu den unterschiedlichen jülink-Einzel-Produkten.

 

Eingeladen sind Gewerbetreibende und Interessierte, am 30. Juli um 18:30 Uhr in die Aula des Technologiezentrums Jülich in der Karl-Heinz-Beckurts-Straße 13 zu kommen.

 

Ziel der SWJ ist es, ganz Jülich nach und nach flächendeckend mit Glasfaser zu versorgen. Dabei wird Glasfaser zunächst in den Bereichen um das Jülicher Nordviertel, im Neubaugebiet auf dem alten Fachhochschul-Gelände sowie im Bereich Königskamp verlegt werden. Die Vorvermarktung hat in diesen Bereichen bereits begonnen, ebenso in Koslar und Barmen. Ambitioniertes Ziel des jülink-Teams ist, mit dem Ausbau ab September zu beginnen.