stadtwerke-juelich-heizungs-woche
stadtwerke-juelich-heizungs-woche

Die nächste Heizung wird gemietet!

Die kalte Jahreszeit steht in den Startlöchern und längst hat die Heizperiode begonnen. Aber mit welchen Methoden heizt man heute eigentlich und warum ist es wichtig, immer auf die neuesten Technologien zu setzen? Die Anschaffung einer Heizung ist mit hohen Kosten verbunden. Doch damit nicht genug, verschlingt auch die regelmäßige Wartung jede Menge Geld. Dabei gibt es inzwischen andere Möglichkeiten, wie eine Heizung zuverlässig betrieben werden kann. Warum die Heizung nicht einfach mieten? So stehen Euch zu einem verhältnismäßig geringen Preis die neuesten Technologien zur Verfügung. Aber wie läuft die Anmietung einer Heizung eigentlich ab und welche Regeln gilt es zu beachten? Ab dem 28.10.2019 starten im Kundenzentrum der Stadtwerke Jülich die Heizungswochen und diese liefern Antworten.

Die individuelle Beratung steht im Mittelpunkt.

Im Rahmen der Heizungswochen nimmt sich das freundliche Team der Stadtwerke Jülich viel Zeit für die Besucher. So lassen sich zum Beispiel persönliche Gesprächstermine vereinbaren. Bei der fachkundigen Beratung werden alle anfallenden Fragen umfassend beantwortet. Zudem stellt Euch das Team die neuesten Technologien rund um das Thema Heizung vor. Wie funktionieren eigentlich moderne Heizungen? Wie viel Geld wird durch die Innovationen auf dem Markt tatsächlich gespart? Welche Heizung ist für mein Eigenheim geeignet? Wann nimmt die neue Heizung ihren Dienst auf? Gibt es bestimmte Maßnahmen, die ich selbst zur Senkung der Kosten ergreifen kann? Unzählige weitere Fragen werden auftauchen und vor Ort eine Antwort finden.

Der Vertrag wird ausführlich erklärt.

Wenn Ihr Euch für die Anmietung einer Heizung entscheidet, dann wird ein entsprechender Vertrag erstellt. Alle Details des Vertrages werden Euch selbstverständlich ganz genau erläutert. Doch warum ist das Modell überhaupt so attraktiv? Zunächst einmal bedeuten neue Technologien eine Kostenersparnis. Moderne Heizungen arbeiten effizient und das ganz ohne Investitionskosten. Dabei stehen viele Heizungen zur Auswahl bereit. Soll es eine Gastherme sein oder eine innovative Brennstoffzelle? Kommen eventuell (Mini-) BHKW oder Wärmepumpe in Betracht? Für jeden Haushalt gibt es die richtige Lösung und das passende Energieprodukt kommt ebenfalls von den Stadtwerken Jülich. Ganz nebenbei wird auch der Umweltschutz auf ein neues Level gehoben. Neue Heizungen bedeuten weniger Emissionen. Hinzu kommt ein nicht zu unterschätzender Aktionsbonus bei Abschluss eines Wärme-Contractings bis zum 31.12.2019.

Alle Vorarbeiten werden geleistet.

Wenn Ihr Euch für die Anmietung einer Heizung entscheidet, dann werden von den Stadtwerken Jülich selbstverständlich alle Vorarbeiten geleistet. Es wird sich um die Montage gekümmert und auch die Wartung wird übernommen. Sogar die Schornsteinfegerkosten sind in der Miete inbegriffen. Bei möglichen Problemen steht Euch eine 24-h-Notdienst-Annahme zur Verfügung. Alle notwendigen Gewährleistungen gehören ohnehin zum Gesamtpaket. Die Zeitersparnis ist also enorm und die Servicearbeiten werden pünktlich ausgeführt. Zudem wird durch die umfangreichen Leistungen sichergestellt, dass die Heizung zuverlässig funktioniert und darauf kommt es in der Praxis an. Interessierte Kunden erhalten somit ein Rundum-Sorglos-Paket zu einem attraktiven Preis.

Die Heizung steht bereits in den Startlöchern.

Das Mieten einer Heizung liegt im Trend und die Vorteile sind klar definiert. Wenn ab dem 28.10.2019 im Kundenzentrum der Stadtwerke Jülich die Heizungswochen starten, könnt Ihr Euch genau über den Ablauf informieren. Euch werden verschiedene Modelle vorgestellt und es wird ausführlich erklärt, welche Vorteile Euch erwarten. Lasst Euch diese Chance nicht entgehen und startet mit Hilfe der Heizungswochen in eine moderne Zukunft.

Kontakt

Stadtwerke Jülich GmbH
Kundenzentrum
An der Vogelstange 2a
52428 Jülich

Telefon 02461 625-122
service@stadtwerke-juelich.com

Öffnungszeiten Kundenzentrum:
Montag-Mittwoch:
8:30 bis 12:00 Uhr und
14:00 bis 15:30 Uhr
Donnerstag:
8:30 bis 12:00 Uhr und
14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag:
8:30 bis 12:00 Uhr