Der Countdown läuft: In Jülich beginnt am 1. Mai die Freibad-Saison

Jülich. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Doch die kalten Nächte, teils mit Frost, machen die Vorbereitungen für die Freibad-Eröffnung am
1. Mai nicht einfach. Dennoch ist geplant, die Wassertemperaturen auf 22-23 Grad zu erwärmen, um den Schwimmern einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. „Das warme Wetter der nächsten Tage wird uns in unseren Bemühungen unterstützten“, erläutert Andreas Kayser, Leiter Bäderbetrieb der Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ). Denn unter den vielen Freibad-Fans die Vorfreude auf die Öffnung in wenigen Tagen groß.

Dass nicht nur das Wasser der Schwimmer-Becken auf angenehme Badetemperaturen erwärmt wird, sondern auch die Nichtschwimmer- und Planschbecken mit beheizt werden, ist bereits in den vergangenen Jahren auf große Zustimmung gestoßen.

Das Jülicher Freibad bietet Badevergnügen für Jedermann. Gepflegte Grünanlagen laden zum Sonnenbaden ein. Neben einem großen 50-Meter-Sportbecken, einem 450 Quadratmeter großen Nichtschwimmerbecken mit einer Rutsche, gibt es einen Kleinkinderbereich und ein eigenes Sprungbecken mit einer fünf Meter hohen Sprunganlage. Zusätzlich gibt es eine Liege- und Spielwiese und ein großes Beach-Volleyball-Feld.

Ein weiteres Plus: Das SWJ-Freibad in Jülich ist komplett barrierefrei. Auch sind die Schwimmbecken über eine großzügige Rampe leicht zugänglich.