Ener­gie­preis­brem­se

Die aktu­el­le Ener­gie­kri­se führt zu teil­wei­se enor­men finan­zi­el­len Belas­tun­gen für Strom‑, Gas- und Wär­me­kun­den. Hier fin­den Sie Infor­ma­tio­nen zur Ener­gie­preis­brem­se der Bundesregierung.

Lies weiter

Defek­te Stra­ßen­la­ter­ne melden

Ins­ge­samt gibt es rund 3.500 Later­nen im Stadt­ge­biet, die von uns betreut wer­den. Wenn eine der Later­nen defekt sein soll­te, könnt Ihr uns die­se schnell und ein­fach mel­den. Wir wer­den die Later­ne dann so schnell wie mög­lich reparieren.

Lies weiter

Spen­de an die Jüli­cher Tafel

Seit 16 Jah­ren unter­stüt­zen die Stadt­wer­ke Jülich die Jüli­cher Tafel mit einer Spen­de – und in die­sem Jahr haben wir den Betrag ver­dop­pelt. Durch die explo­si­ons­ar­tig gestie­ge­nen Betriebs­kos­ten ist Hil­fe heu­te wich­ti­ger denn je. Wir sind froh, einen Bei­trag zur wich­ti­gen Arbeit der Jüli­cher Tafel leis­ten zu können.

Lies weiter

War­um Lei­tungs­was­ser trinken?

Geschmä­cker sind bekannt­lich ver­schie­den. Beim Was­ser beginnt das schon bei sprit­zi­gem und stil­lem Was­ser. Aller­dings gehen die Mei­nun­gen auch bei einem wei­te­ren Punkt aus­ein­an­der: Ist Lei­tungs­was­ser bes­ser als abge­füll­tes Was­ser? Tat­säch­lich hat das Was­ser aus dem Hahn zahl­rei­che Vorteile.

Lies weiter

Dar­auf soll­ten Sie beim Kauf eines E‑Bikes achten

E‑Bikes sind treue Beglei­ter im All­tag und auf Dau­er sicher­lich kos­ten­güns­ti­ger als Auto fah­ren. Da ein Elek­tro­fahr­rad erst­mal eine recht teu­re Anschaf­fung ist und es inzwi­schen zahl­rei­che Anbie­ter gibt, fällt die Kauf­ent­schei­dung nicht leicht. Wir haben hilf­rei­che Tipps zusam­men­ge­stellt, die Sie beim E‑Bike-Kauf unter­stüt­zen sollen. 

Lies weiter

Hil­fe für den Wiederaufbau

Star­tet Pro­jek­te oder unter­stütz sie zum Wie­der­auf­bau von Hoch­was­ser­schä­den in Jülich über die kom­mu­na­le Crowdfunding-Plattform.

Lies weiter

Ver­sor­gungs­si­cher­heit trotz Hochwasser

Obwohl wir im Ver­gleich zu ande­ren Städ­ten in Jülich gut weg­ge­kom­men sind, haben wir doch erheb­li­che Schä­den an unse­rer Infra­struk­tur zu ver­zeich­nen. Den­noch hat­ten wir auf­grund unse­rer Ver­sor­gungs­struk­tur und wegen des uner­müd­li­chen Ein­sat­zes unse­res Fach­per­so­nals kei­ne Pro­ble­me bei der Strom‑, Gas- und Wasserversorgung.

Lies weiter