Jülich. Natürlich wird noch die Durchfahrt der Tour de France abgewartet, dann startet die Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) mit einer weiteren Baumaßnahme in der Berliner Straße. Dort werden die Strom-, Gas- und Wasser-Leitungen ausgewechselt. Ebenso werden auch hier Leerrohre verlegt, die in Zukunft zur Glasfaserversorgung dienen sollen.

Im Zuge der Bauarbeiten wird die Berliner Straße von der Linnicher Straße aus (hinter der Einfahrt zum Penny-Markt) bis zur Kreuzung Am Wallgraben / Mannheimer Straße bis zum Ende der Sommerferien zur Einbahnstraße gemacht. Für die gesamte Maßnahme sind insgesamt vier Monate Bauzeit veranschlagt.

Eigene Baustellen-Absperrzäune
Eingesetzt werden auch die eigenen Baustellen-Absperrzäune. Mit ihnen macht die SWJ deutlich, dass sie der Betreiber dieser Baustelle ist. Denn nicht jede Baustelle, die in Jülich errichtet wird, ist eine der SWJ.

Schilder auf den Absperrzäunen benennen außerdem den SWJ-Ansprechpartner mit Kontaktdaten, ebenso wie Anfangs- und geplanter Endtermin der Bauarbeiten (bei Großbaustellen). Zusätzlich ist vermerkt, welche Arbeiten stattfinden und andere, relevante Details.

Durch die Bauarbeiten und Neuverlege-Aktionen entstehen den Anwohnern keine Kosten. Dies betont die SWJ ausdrücklich.