Jülich. „Wir sind mit den Besucherzahlen der diesjährigen Freibad-Saison zufrieden. Es war ein gutes Jahr“, zieht Andreas Kayser, bei der Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) auch für die Bäder zuständig, gern Bilanz. Die SWJ betreibt in Jülich sowohl das Frei- als auch das Hallenbad. 40.808 Besucher insgesamt waren im Freibad am Stadionweg zu Gast, 17.258 mehr als im Jahr zuvor.

Sechs Tage gab es, in denen Rekorde mit über 2.000 Gästen aufgestellt wurden, wobei der frequentierteste Tag der 4. Juli mit 3.681 Besuchern war. Zweitstärkster Tag im Freibad war der 2. Juli mit 2.926 Gästen.

Damit belegt das aktuelle Freibad-Jahr im Fünfzehn-Jahres-Vergleich den sechsten Platz. „Nur in fünf Jahren hatten wir seit 2000 mehr Besucher als in diesem Jahr“, erklärt Kayser.

Wie immer spielt bei der Betrachtung einer Freibad-Saison das Wetter eine maßgebliche Rolle. Die vielen abrupten Wetterwechsel und eine durchwachsene Vorsaison, gerade in der Zeit von Christi Himmelfahrt bis Fronleichnam, verhinderten ein noch besseres Ergebnis. „Erkennbar war, dass die reibungslose Temperierung des Bades den Gästen sehr gefallen hat“, weiß Andreas Kayser.

Stolz ist er auch auf „sein“ Freibad-Team, das von vielen Seiten Lob für die gute Betreuung erhalten hat. „So viel Zuspruch freut uns natürlich ganz besonders“, so Andreas Kayser.