Auch wenn es offiziell noch Sommer ist – der Winter steht vor der Tür. Und damit für viele Hauseigentümer die Frage, ob ihre jetzige Heizungsanlage noch aktuell ist. Viele denken an einen Umstieg auf Erdgas. Nicht nur, weil es umweltfreundlicher, sondern auch, weil es kostensparender ist. Und – ein schöner Nebeneffekt – den Wert des Eigenheims steigert.

Diesen Umstieg macht die Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) ihren Kunden  leicht: Mit einem Komplettpreis für einen Gas-Hausanschluss, der alle Kosten wie Tiefbau, Montage und Gas-Hausdruck-Regler enthält. „Wir bieten für 990 Euro einen Anschluss von maximal 15 Metern Länge und einer Leistung von 30 Kilowatt an“, erläutert Willi Blick, der bei der SWJ für den Bereich Netze zuständig ist. „Das reicht für nahezu alle Haushalte.“

Zwei bis drei Wochen nach Antrag

„Zwei bis drei Wochen dauert es, bis nach Antragstellung der fertige Anschluss gelegt ist“, erläutert Günter Neunfinger, zuständig für die Erstellung von Gas-Hausanschlüssen und Ansprechpartner auch für diese Aktion. Den Gasliefervertrag schließt der Kunde dann mit den Stadtwerken, sobald der Zähler gesetzt wird. Natürlich nach dem jeweils für ihn günstigsten Tarif der SWJ. Auch für Besitzer von Mehrfamilien-Häusern kann dieses Angebot interessant sein.

Full-Service-Wärmepaket

Zusätzlich zum kompletten Hausanschluss kann der Kunde auch noch ein „Full-Service-Wärmepaket“ bei der SWJ buchen. Das bedeutet: eine neue Heizungsanlage zu mieten statt zu kaufen. Dabei übernimmt der Energieversorger die gesamten Planungs- und Investitionskosten für die Heizungsanlage. Und wartet sie während der kompletten Vertragslaufzeit. Der Kunde zahlt für die Wärmelieferung einen monatlichen Grund- und einen verbrauchsabhängigen Arbeitspreis. Mehr Informationen zum Angebot „SWJ ComfortWärme“ unter www.stadtwerke-juelich.de.методы рекламы в интернете